Ski Alpin
50. Vereinslauf der Naturfreunde Saalfelden

Thomas Haslinger, Thomas Eder, Obmann Axel Fröhlich, Zarah Aigner und Bürgermeister Erich Rohrmoser.
2Bilder
  • Thomas Haslinger, Thomas Eder, Obmann Axel Fröhlich, Zarah Aigner und Bürgermeister Erich Rohrmoser.
  • Foto: Foto: Naturfreunde Saalfelden
  • hochgeladen von Klaus Vorreiter

Bei besten äußeren Bedingungen und hervorragenden Pistenverhältnissen fand am 22.02.2020 der 50. Vereinslauf der Naturfreunde am Hinterreit statt.

SAALFELDEN. Zum Jubiläum, musste neben dem traditionellen Riesentorlauf , kurz vor dem Ziel , noch ein kleines Hindernis überwunden werden .Alle Teilnehmer bewältigen den Kurs souverän , wobei auch der Spaß nicht zu kurz kam . Bei der Abendveranstaltung wurden neben den Siegerinnen und Siegern auch die Vereinsmeister der letzten 50 Jahre geehrt . Als Sieger bei der Teamwertung , wobei hier die Mittelzeit aller Teams ausschlaggebend war , gewann das Team “ Die fetzigen Forellen”.  Zum ersten mal als Vereinsmeisterin durfte sich Zarah Aigner freuen , bei den Herren war Eder Thomas siegreich .
Die Naturfreunde Saalfelden möchten sich auf diesem Weg bei der Stadtgemeinde, dem Schiklub Saalfelden, Hörl Peter , sowie allen Sponsoren , Gönnern und Helfern für die Unterstützung zum Jubiläum bedanken .

Thomas Haslinger, Thomas Eder, Obmann Axel Fröhlich, Zarah Aigner und Bürgermeister Erich Rohrmoser.

Telegram anmelden

Die aktuellsten lokalen Nachrichten -
direkt auf dein Smartphone!


Telegram anmelden



Autor:

Klaus Vorreiter aus Pinzgau

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen