Die Freeski-Elite am Kitzsteinhorn

2Bilder

KAPRUN. Freeski Slopestyle ist populär wie nie zuvor. Dies zeigt sich nicht nur in den Snowparks, die immer stärker von den jungen Skifahrern dominiert werden. Die „neue Schule des Skifahrens“ hat auch das IOC erreicht - die Disziplinen werden erstmals auch in die Freestyle Ski-WM der FIS Anfang Februar in Deer Valley (USA) integriert.

Kitzsteinhorn und Laax:
Mekka der Freeski-Elite

Die Austrian Freeski Open am Kitzsteinhorn sind ein Vorreiter dieser Bewegung und zusammen mit den European Open in Laax der größte Event für Slopestyle-Skifahrer in Europa. „Mit unserem erstklassigen Freestyle-Angebot hat sich der Kitzsteinhorn- Snowpark einen hervorragenden Ruf in der Szene verschafft. Unser neun Mann starkes Snowpark-Team rund um Stefan Plattner sorgt für den perfekten Parkbau und Shape. Seit Jänner steht am Kitzsteinhorn mit 135 Meter Länge und 6,5 Meter Höhe auch die größte Superpipe Österreichs“, berichten die beiden Vorstandsdirektoren J. Peter Präauer und Ing. Norbert Karlsböck.

Viele Champions am Start
Zahlreiche Weltklasse-Rider aus aller Herren Länder sind vom 23. bis 27. Februar in Zell am See-Kaprun am Start. Ihre Teilnahme zugesagt haben Vorjahressieger Jossi Wells aus Neuseeland und sein Bruder Byron Wells, der bei den New Zealand Freeski Open Platz zwei belegte. Mit Russ Henshaw (AUS) und Elias Ambühl (SUI) gehören zwei weitere ehemalige Sieger der Austrian Freeski Open zum Aufgebot. Weiterhin ganz vorne landen dürfte Ian Cosco (USA) – der Atomic-Fahrer belegte bei den Jon Olsson Super Sessions Rang Drei. Ebenfalls zu den heißen Favoriten gehört das österreichische Trio Tobias Tritscher aus Salzburg, der Pinzgauer Patrick Hollaus und Fabio Studer aus Vorarlberg.

Drei Kategorien
Die Teilnehmer der Austrian Freeski Open 2011 werden sich in drei Kategorien messen: Der Rookie Contest für Nachwuchstalente unter 16 Jahren und der Damen-Wettkampf, bei dem Lena Stoffel (AUT) zu den Favoriten gehört, finden am Donnerstag, 24. Februar 2011 statt. Am Freitag folgt die Qualifikation für das Herren-Finale, das am Samstag, dem 26. Februar durchgeführt wird.

Aktuelle Updates sowie Bilder und Clips von den letzten Events gibt es unter

PARTYS INKLUSIVE:

Den Startschuss für die Austrian Freeski Open bildet die AFO Charity Freeski Night Show in Zell am See am 23. Februar.
Das abschließende Fest steigt am Samstag, dem 26. Februar mit der FM4 Downdays-Party auf der Burg Kaprun. Diese Party ist für jedermann geöffnet, der mit den internationalen Stars abfeiern möchte. Mit Spannung erwartet wird hier der Auftritt des schweizerisch-guadeloupischen Dancehall- und Reggae-Stars Cali P, dessen Sound schon viele Freeski-Videos prägte (z.B. WSK106, Idea) und der auch schon bei den X-Games in Aspen/Colorado oder beim freestyle.ch in Zürich aufgetreten ist.

SLOPESTYLE CONTEST DER HERREN:

80 Starter in der Qualifikation; die 15 besten Qualifikanten treffen im Semifinale auf die 15 gesetzten Fahrer. Hier hat jeder zwei Runs, von denen der bessere zählt. Die besten zehn Fahrer erreichen das Finale. Hier hat jeder einen Run, um sein vorheriges Ergebnis zu verbessern. Die besten vier Fahrer ziehen ins Superfinale ein; auch hier hat jeder Teilnehmer einen Run, um sein vorheriges Ergebnis zu verbessern.

PROGRAMM:

Mittwoch, 23. Februar 2011 Training Freeski Night Show in Zell am See
Donnerstag, 24. Februar 2011 Ladys & Rookies Contests
Freitag, 25. Februar 2011
Qualifikation Men
Samstag, 26. Februar 2011
Finals Men
FM4 Downdays Party @ Burg Kaprun
Sonntag, 27. Februar 2011
Ausweichtag

www.kitzsteinhorn.at und www.austrianfreeskiopen.com.

FOTOS: CHRISTOPH SCHOECH

Telegram anmelden

Die aktuellsten lokalen Nachrichten -
direkt auf dein Smartphone!


Telegram anmelden



Autor:

Christa Nothdurfter aus Pinzgau

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.