Olympischen Spiele
Die olympischen Sommerspiele sind verschoben

2Bilder

Seit wenigen Stunden ist es amtlich, die Olympischen Spiele in Tokio werden verschoben. Neuer Termin vermutlich 2021.

SAALFELDEN/NIEDERNSILL. Sonja Spendelhofer, Präsidentin des österreichischen Leichtathletikverbandes sagt in einer ersten Reaktion: „Es ist gut, dass nun endlich eine Entscheidung getroffen wurde. Die Gesundheit aller hat absolute Priorität. Ich wünsche allen unseren Athleten, dass sie ihre bisherigen Anstrengungen als gute Basis für eventuell verbleibende Saisonhöhepunkte (EM im August?) und das nächste Jahr mitnehmen können.“ 

Zukunft noch ungewiss

Peter Herzog aus Saalfelden wäre fix qualifiziert gewesen meint dazu im ORF-Interview: "Die Enttäuschung ist im ersten Moment groß, habe es aber schon befürchtet. Aber das Risiko wäre einfach zu groß gewesen, wenn auf ein Mal so viele Sportler und Zuschauer von der ganzen Welt nach Tokio gekommen wären. Also war es eine richtige Entscheidung. Ich habe bis jetzt gehofft. Ob ich weiterhin qualifiziert bin und wie es weitergeht weiß ich nicht."
Auch Triathlet Lukas Hollaus hatte gute Chancen bei Olympia dabei zu sein. "Ich habe leider auch noch keine weiteren Infos. Dass wird noch einige Zeit dauern bis wir genau wissen wie es mit der Olympiaqualifikation weitergehen wird. Ich hoffe natürlich, dass meine erreichten Punkte bestehen bleiben. Kann mir kaum vorstellen, dass sie 22 Monate Qualifikation streichen können bzw. werden."

Telegram anmelden

Die aktuellsten lokalen Nachrichten -
direkt auf dein Smartphone!


Telegram anmelden



Autor:

Klaus Vorreiter aus Pinzgau

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen