Fußball im Pinzgau
Dreier zum Auftakt

Nach 274 Tagen ohne Pflichtspiel verläuft der Auftakt für die Ziege-Crew nach Maß. Der FC Pinzgau Saalfelden gewinnt auswärts beim SV Wals-Grünau mit 3:1 (1:0).

WALS. Die Gäste aus dem Pinzgau nahmen schnell das Heft in die Hand und vergaben bereits in Spielminute eins eine Großchance durch Kapitän Tamas Tandari aus kurzer Distanz. Es dauerte ein wenig, ehe der SV Wals-Grünau mutiger wurde – der Versuch, offensiver zu agieren, wurde allerdings schnell wieder eingestellt. Die Ziege-Crew war in Durchgang eins über Standardsituationen stets brandgefährlich. Frei nach dem Motto „aller guten Dinge sind drei“ klingelte es in der 34. Minute im Kasten der Hausherren. Nachdem Jatta per Kopf nur die Latte getroffen und Daniel Raischl den Ball mit dem Kopf nur um wenige Zentimeter am langen Eck vorbeibugsiert hatte, gelang Jatta mit dem dritten Kopfball in kurzer Zeit das verdiente 1:0. Der FC Pinzgau Saalfelden hatte weiterhin die Kontrolle über das Geschehen und brachte die Führung in die Halbzeitpause.

 2. Halbzeit

Auch in Durchgang zwei entwickelte sich ein ähnliches Spiel, die Gäste zeigten sich von Beginn an bemüht. Doch nach einer Unachtsamkeit und einem Fehler in der Hintermannschaft konnte der SV Wals-Grünau durch Matthias Pichler ausgleichen (55.). Die Freude war allerdings nur von kurzer Dauer. Praktisch mit dem nächsten Angriff machte sich Harry Cooksley nach idealem Kahrimanovic-Zuspiel alleine auf die Reise und stellte mit einem gezielten Abschluss ins kurze Eck auf 2:1. In der 73. Minute hatte Tamas Tandari die Vorentscheidung am Fuß, doch sein Heber senkte sich zum Leidwesen des Stürmers knapp über die Querlatte. Letztendlich feierte die Mannschaft von Christian Ziege, die die Schlussphase souverän überstand und durch den eingewechselten Semir Gvodzjar noch das 3:1 erzielte, einen verdienten Auftakterfolg.

Statements

Christian Ziege: „Wir haben heute sehr gut begonnen und hatten schnell die Führung am Fuß. Das hat uns heute während des Spiels ein wenig verfolgt, da müssen wir vor dem Tor noch konsequenter agieren. Auch wenn wir die Partie unter Kontrolle hatten, dürfen uns so leichtfertige Fehler – wie zum Ausgleich – nicht passieren. Dass wir nach dem 1:1 schnell zurückgeschlagen haben, zeigt den Charakter und den Willen unserer Mannschaft. Wir nehmen viele positive Dinge für die nächsten Herausforderungen mit.“
Harry Cooksley: „Es war heute ein sehr intensives Spiel, zumal wir seit neun Monatenkein Pflichtspiel mehr in den Beinen hatten. Ich denke, wir haben unsere Sache ganz ordentlich gemacht. Für uns war es sehr wichtig, dass wir nach dem Ausgleich die Partie schnell wieder in unsere Richtung drehen konnten. Das war einer der entscheidenden Momente heute. Über mein Tor bin ich sehr glücklich, zumal es für den Spielverlauf heute ein wichtiges für unsere Mannschaft war.“

Telegram anmelden

Die aktuellsten lokalen Nachrichten -
direkt auf dein Smartphone!


Telegram anmelden



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen