Eberhard bester Österreicher im Sprint

Susi Hoffmann und David Komatz
2Bilder
  • Susi Hoffmann und David Komatz
  • Foto: Hoffmann
  • hochgeladen von Klaus Vorreiter

Johannes Thingnes Bö hat den Sprintauftakt in Hochfilzen gewonnen. Die Ehre der ÖSV-Herren, für die der 10 km Bewerb insgesamt enttäuschend verlief, rettete Julian Eberhard. Der 31-Jährige aus Saalfelden musste nach dem Liegendschießen zwar eine Strafrunde einlegen, schaffte dank toller Schlussrunde aber immerhin Rang elf (+1:13,6) und hat damit eine gute Ausgangsposition für das Verfolgungsrennen. Neben Eberhard konnten sich aus dem ÖSV-Sextett nur Simon Eder (35./2 Fehler) und Daniel Mesotitsch (56/1. Fehler) für das morgige Verfolgungsrennen qualifizieren.

Julian Eberhard: „So ein Ergebnis setzt sich aus mehreren Faktoren zusammen. Alles was ich heute beeinflussen konnte, war meine Leistung und mit der bin ich zufrieden. Ich habe mich körperlich sehr gut gefühlt und auch am Schießstand meine Sache gut gemacht. Jetzt muss ich schauen, wo und warum ich diese Minute Rückstand aufgerissen habe. Ich glaube aber auch, dass die Startnummer heute nicht optimal war. Natürlich wäre ich gerne weiter vorne gewesen, für morgen ist aber sicher noch einiges möglich."

Susi Hoffmann und David Komatz belegten im IBU Cup (Lenzerheide) in der Single Mixed Staffel Rang fünf. Julia Schwaiger, Fabienne Hartweger, Peter Brunner und Sven Großegger liefen in der Mixed Staffel auf Rang 6.

Susi Hoffmann und David Komatz
Susi Hoffmann

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen