Eisbären-Sensation: Was sagt der Headcoach Werfring dazu?

"Wir sind gut erholt und trainiert zum Spiel gegen Ritten gekommen. Ich hatte die Taktik ein wenig umgestellt und mehr aufs Eislaufen Wert gelegt. Wir haben zwar 10 Minuten gebraucht um ins Spiel zu kommen. Dann hat man aber den Willen, die Kraft und die gute Teamarbeit gesehen. Dazu haben wir auch die nötigen Tore gemacht. Es ist auch ein Ruck durch die Mannschaft gegangen, denn zuvor sind wir wegen der Ausfälle am Zahnfleisch gegangen. Jetzt sind wir wieder freier und fitter. Wenn alle fit sind und dabei sind, dann können wir jeden Gegner fordern. Wir können keine Ausfälle von Leistungsträger kompensieren, so wie andere Mannschaften in der Liga. Auch die neuen Legionäre sind jetzt besser in unserem System angekommen. Sie sind beide eine Bereicherung für unser Spiel. Jetzt müssen wir in Gröden nachlegen, da ist sicher was drinnen. Asiago ist ein harter Brocken, da muss auf unserer Seite wieder alles stimmen um zu punkten. Aber entscheidend wird der Dezember, da spielen wir gegen direkte Gegner und müssen da die Punkte machen."

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen