Eisfüchse erkämpfen Unentschieden gegen Nuarach Bulls

Am Samstagabend begrüßten die Eisfüchse die Nuarach Bulls zum ersten Derby dieser Saison in der Eishalle Zell am See. Nach katastrophalem Start und 0:3-Rückstand konnten die Saalfeldner schlussendlich mit großem Kampfgeist zumindest noch einen Punkt retten.

Die Gäste starteten mit viel Schwung in die Partie und setzten die Füchse von Beginn an unter Druck. Die Saalfeldner hatten der Anfangsoffensive wenig entgegenzusetzen, wirkten ihrerseits überfordert und nicht bereit, das hohe Tempo mitzugehen. So schlug es bereits in der 10. Spielminute zum ersten Mal hinter Goalie Günter Feiersinger ein, Holzer schoss die Tiroler in Führung. Und in dieser Tonart sollte es weitergehen: Nach einem missglückten Befreiungsschlag der Füchse landete die Scheibe in der 15. Minute im eigenen Netz, als Torschütze für die Bulls wurde offiziell Schmid genannt. Nur eine Minute später erhöhte Prem gar auf 0:3, ehe die Pausensirene die Gastgeber erlöste.

Zu Beginn des zweiten Abschnitts bekamen die zahlreichen Zuschauer eine beherztere Saalfeldner Mannschaft zu sehen. Drei Minuten nach Wiederbeginn erweckte Oliver Wimmer die Füchse mit dem 1:3 wieder zum Leben. Nun waren die Gastgeber am Drücker, auch begünstigt durch viele Strafen auf Seiten der Tiroler. Trotzdem dauerte es bis zur 40. Minute, ehe Thomas Göllner den Anschluss zum 2:3 herstellte.

Im dritten Drittel entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten. Schlussendlich konnte Sebastian Koidl in der 54. Minute in Unterzahl zum in dieser Phase verdienten Ausgleich einnetzen. Der Treffer besiegelte dann auch den 3:3-Endstand.

EHC Eisfüchse Saalfelden – Nuarach Bulls 3:3 (0:3, 2:0, 1:0)
O. Wimmer, T. Göllner, Koidl bzw. Holzer, Schmid, Prem
Eishalle Zell am See, SR Fersterer/Eckenfellne

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen