Europas Judoelite nützt Trainingscamp in Mittersill für Vorbereitung auf die bevorstehenden EM in Warschau und die WM in Budapest

.: Roland Rauch – Mittersill Plus GmbH / Anneliese Egger-Kogler – Sporthotel Kogler / Wolfgang Viertler – Bürgermeister Stadtgemeinde Mittersill / Albert Gmeiner – Österreichischer Judoverband / Andrea Kogler – Sporthotel Kogler / Christian Wörister – Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern
2Bilder
  • .: Roland Rauch – Mittersill Plus GmbH / Anneliese Egger-Kogler – Sporthotel Kogler / Wolfgang Viertler – Bürgermeister Stadtgemeinde Mittersill / Albert Gmeiner – Österreichischer Judoverband / Andrea Kogler – Sporthotel Kogler / Christian Wörister – Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern
  • Foto: Foto: Mittersill Plus GmbH
  • hochgeladen von Klaus Vorreiter

Das Judotrainingscamp in Mittersill ist bereits seit Jahren eine feste Institution im
Veranstaltungskalender der Stadt Mittersill. Heute Montag 09.01. wurde das Trainingscamp eröffnet. Bis Montag 16.01. steht Mittersill damit ab sofort ganz im Zeichen der Judoelite Europas. Wettkämpfer und Funktionäre 40 Nationen werden in den nächsten beiden Wochen am Trainingscamp teilnehmen.
Olympia Medaillengewinner und Weltmeister im freundschaftlichen Wettkampftraining
Mit dem Tschechen Lukas Krpalek, den beiden Russen Khasam Khalmurzaev und Beslan Mudranov und der Kosovarin Majlinda Kelmendi geben sich in Mittersill gleich vier Goldmedaillengewinner der Olympischen Spiele von Rio de Janeiro in Mittersill die Ehre. Ebenso nutzt die gesamte österreichische Judo-Elite die Gelegenheit, einen Teil der Saisonvorbereitung mit Weltklasseathleten zu absolvieren. So sind nicht nur die heimischen Rio-Teilnehmer – mit Ausnahme des bereits zurückgetreten Ludwig Paischer – mit von der Partie, sondern auch die österreichischen Nachwuchsasse rund um Michaela Polleres, Mathias Czizsek und Stefan Hegyi.

Internationale Weltelite zu Gast in Mittersill

40 Nationen sorgen für einen bunten Mix von Sprachen und unterschiedlichen Kulturen in Mittersill. Nicht jeden Tag bietet sich die Möglichkeit, die aktuellen Olympiasieger oder die amtierenden Weltmeister persönlich beim Training zu beobachten. 41 Wettkämpfer, die mindestens eine Olympia- oder WM-Medaille ihr Eigen nennen dürfen, haben ihr Kommen zugesichert bzw. sind bereits zum ersten Trainingstag angekommen.

Das Projekt „OTC – Going for Gold“

Das Projekt „OTC – Going for Gold“ wurde von der europäischen Judounion 2010 ins Leben gerufen. Das Hauptziel bestand ursprünglich darin, die besten europäischen Sportler bei ihrer Vorbereitung auf die Olympischen Spiele zu unterstützen. Aufgrund des großen Anklanges, den das Projekt findet, wurde das mittlerweile etablierte Programm beibehalten.

Wichtiger Impuls für die Wirtschaft

Neben der sportlichen Attraktivität bringt das Judocamp auch einen wichtigen wirtschaftlichen Impuls. Der Tourismus freut sich über rund 8.000 Nächtigungen.
Roland Rauch von der Mittersill Plus GmbH sieht die Veranstaltung als Multiplikator für die gesamte Region „Nach den Weihnachtsfeiertagen ist diese Veranstaltung für uns sehr wichtig. Die Auslastung der Betriebe wird so auch nach den Ferienzeiten auf einem hohen Niveau gehalten“.

DATEN & FAKTEN

* 24. Judocamp in Mittersill
* Größtes Judo-Trainingslager der Welt
* 1.800 m² Mattenfläche in der Halle vom Sporthotel Kogler
* 850 Teilnehmer aus 40 Nationen
* Stars der Szene bereiten sich auf die EM in Warschau und die WM in Budapest vor.
* Noch bis Mo. 16.01. beim Sporthotel Kogler in Mittersill

.: Roland Rauch – Mittersill Plus GmbH / Anneliese Egger-Kogler – Sporthotel Kogler / Wolfgang Viertler – Bürgermeister Stadtgemeinde Mittersill / Albert Gmeiner – Österreichischer Judoverband / Andrea Kogler – Sporthotel Kogler / Christian Wörister – Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern

Telegram anmelden

Die aktuellsten lokalen Nachrichten -
direkt auf dein Smartphone!


Telegram anmelden



Autor:

Klaus Vorreiter aus Pinzgau

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.