Fußball im Pinzgau: Mittersill siegt im Kellerderby

48Bilder

Das Kellerderby zwischen dem Letzten Mittersill gegen den Vorletzten Maishofen plätschert praktisch ohne Höhepunkt bis zur 62. Minute dahin. Dann fasst sich Michael Wallner ein Herz schießt die Kugel an die Stange, den Rebound versenkt Florian Langreiter zum 0:1. Als sich das Spiel zu Ende neigt gelingt Werner Vötter der Ausgleich. Nach Ecke von Marcel Entleitner köpft Vötter noch zum Sieg ein.

Kurt Feuersinger, Trainer Mittersill: "Das war fußballerische Magerkost. Wir können den Knoten momentan nicht lösen. Es war alles andere als nett zum Zuschauen. Der Sieg war durch den Treffer in der Nachspielzeit ein wenig glücklich. Abgesehen von den drei Punkten wäre mir wichtiger, dass wir einmal zu unserem Spiel finden."

Michael Leitgöb, SL Maishofen: "Es war von beiden Mannschaften kein gutes Spiel. Es ist um sehr viel gegangen, wer hat die rote Laterne? Weil alle sehr nervös waren, sind sehr viele Eigenfehler passiert. Am Schluss waren wir unachtsam, nach dem Ausgleich hat Mittersill noch mal richtig Luft bekommen. Es ist einfach eine Verunsicherung in der Mannschaft, da müssen wir schauen, dass wir diese heraus bekommen."

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen