Fußball im Pinzgau
Kantersieg von Taxenbach in Rauris

28Bilder

Beim klassischen Derby zwischen Rauris und Taxenbach steht die Partie lange auf Messers Schneide, obwohl schon in Minute 17 David Pfisterer, nach Pass von Sebastian Eibel, trocken zum 0:1 einschießt. Der Goalgetter legt nach einem schönen Spielzug über Florian Eder schnell zum 0:2 nach. Kurz vor der Pause erkämpft sich Taxenbach den Ball im Mittelfeld, dieser läuft über drei Stationen, Pfisterer netzt zur Vorentscheidung zum 0:3 ein. "Rauris hat aber trotzdem nicht aufgegeben, wir haben schon nach einer 4:1 Führung noch unentschieden gespielt, darum war das Spiel noch nicht in trockenen Tüchern," so Pfisterer. Nach der Pause ist das Spiel etwas mehr ausgeglichen, dennoch muss sich Rauris, nach einem Fehler von Goalie Manuel Essl, erneut durch Pfisterer, der damit das 4. Tor erzielt, geschlagen geben. Endstand 0:4.

"Vierfachpacker Pfisterer"

David Pfisterer hängt heuer seine Fußballschuhe an den Nagel und wird neuer Sektionsleiter beim SK Taxenbach: "Jeder wollte diese Partie gewinnen, die Rauriser haben uns nichts geschenkt, sie haben bis zum 0:3 nicht aufgegeben und gekämpft bis zum Umfallen. Wir haben die drei Punkte dringend im Kampf um den Abstieg gebraucht. Jetzt benötigen wir noch zwei Siege um das Abstiegsgespenst endgültig zu vertreiben. Mit dem Fußball höre ich auf. Nach den vielen Verletzungen hat mein Körper gesagt, jetzt ist Schluss. Aber ich bleibe dem SK Taxenbach als neuer Sektionsleiter erhalten."

Rauris-Trainer Andreas Peitler zum Spiel:
"Wir wollten einen druckvollen Beginn, haben uns auch gute Chancen, leider ohne die nötige Entschlossenheit erarbeiten können. Defensiv haben wir heute in Sachen Zweikampfführung und Restverteidigung leider einen ganz schlechten Tag erwischt und uns so dreimal dasselbe Kontertor eingefangen.Die taktische Grundausrichtung hat in der ersten Halbzeit nicht funktioniert, somit nehme ich das auf meine Kappe. Positiv ist sicher zu erwähnen, dass wir bis zum Schluss Fußball spielen wollten und immer an die Wende geglaubt haben. Hier hat sich auch der gegnerische Tormann immer wieder auszeichnen können. Gratulation an die Taxenbacher, die natürlich nach jedem Tor sicherer wurden und den Sieg somit verdient haben." 

Saisonbilanz

Saisonbilanz von Ernst Hofer: "Durch viele Verletzte oder Sperren konnte unser Team bis auf 1 Spiel im Herbst nie mit der stärksten Besetzung auflaufen. Bis auf 2-3 Partien wurden alle Spiele mit einer Niederlage mit einem Tor Unterschied verloren. Es gab hin und wieder gute Partien , aber leider zuwenige davon und mit dem bislang erreichten 23 Punkten kann man nicht zufrieden sein. Weil in dieser Mannschaft viel mehr steckt! Erfreulich aber, dass auch der eine oder andere junge Spieler aus der U16 kommend im Team Fuß gefasst hat. Besonders Moritz Hofer der mit 15 Jahren bereits Stammspieler wurde und tolle Speile ablieferte.Jetzt hoffen wir, dass man in der Liga bleibt und dann im Herbst das wahre Gesicht zeigen kann!
Kommende Saison wird man auch mit einer Reserve am Spielbetrieb teilnehmen- Ernst Hofer hat ein Team aufgestellt und wird sie auch als Coach zusammen mit Stefan Scheiber und Wolfgang Hemetsberger trainieren!

Hier lesen sie mehr über den Fußball im Pinzgau.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen