Klarer Sieg der Füchse gegen den HCS Morzg

Am vergangenen Sonntag kam es zum ersten Aufeinandertreffen der Saalfeldner Eisfüchse mit dem HCS Morzg. Die Saalfeldner konnten ihre letzte Partie klar gewinnen und wollten an diese Leistung anknüpfen zumal man in den letzten Jahren gegen die Salzburger immer zwei Punkte holen konnte.

Die Füchse waren von Beginn an die stärkere Mannschaft mit mehr Spielanteil, konnten jedoch selten wirklich gefährlich werden. So dauerte es bis in die 7. Minute ehe Markus Breitfuß die verdiente Führung für die Hausherren erzielen konnte. Doch der erhoffte Schwung aus diesem Treffer blieb aus. Die Saalfeldner waren zwar weiterhin überlegen konnten aber nichts Zählbares herausholen. Zwei Minuten vor Ende des ersten Drittels konnte Gerald Feuersinger im Powerplay dann doch noch die 2:0 Führung erzielen und so ging es in die erste Pause.

Nach dem Seitenwechsel waren erneut die Füchse am Drücker und konnten diesmal auch die herausgespielten Chancen nutzen. In der 23. Minute eröffnete Gerald Feuersinger mit seinem zweiten Treffer den Torregen in diesem Drittel. Es folgten Tore von Markus Breitfuß, Oliver Wimmer, Thomas Göllner und Thomas Hutter. Die Mozartstädter hatten dem nicht viel entgegen zu setzten und zogen nur viele Strafen wodurch sie sich selbst aus dem Spiel nahmen. Mit 7:0 war die Vorentscheidung nun gefallen und es ging in die Zweite Pause.

Kurz nach dem Seitenwechsel konnten die Gäste durch Scharinger etwas glücklich den Ehrentreffer erzielen und stellten auf 7:1. Die Füchse ließen sich allerdings nicht beeindrucken und antworteten mit Toren fast im Minutentakt. Oliver Wimmer (2x), Michael Etzer, David Göllner und Thomas Hutter trafen und stellten in der 53. Minute den Endstand von 12:1 her. Obwohl die Partie schon längst entschieden war wurden weiterhin viele unnötige Strafen genommen und die Schiedsrichter griffen erst dann hart durch als es eskalierte. So wurden 2 Minuten vor Schluss auf beiden Seiten je zwei Strafen mit 5+Spieldauer ausgesprochen.

Die Füchse gewannen ihre dritte Partie schließlich klar mit 12:1 und zeigen sich weiterhin in Torlaune.

Als nächster Gegner warten die Nurach Bulls und wir werden sicher eine hartumkämpfte knappe Partie erleben.

EHC Eisfüchse Saalfelden – HCS Morzg 12:1 (2:0 | 5:0 | 5:1)

Tore: D. Göllner, T. Göllner, O. Wimmer (3), Etzer, Breitfuß (2), Feuersinger (2), Hutter (2) bzw. A. Scharinger
Strafen: 76 bzw. 78 Minuten
Schiedsrichter: Bründl, Fersterer

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen