Fußball im Pinzgau
Patrick Kasper: "Wirtschaftlich und sportlich ein Super-Gau"

Beim FC Zell am See wurde ein Spieler positiv auf COVID19 getestet, ihm geht es aber wieder sehr gut. Restliches Team nicht betroffen.

ZELL AM SEE. Der sportliche Leiter vom FC Zell am See, Patrick Kasper, spricht über die derzeitige Ausnahmesituation. "Wir als Verein probieren so gut wie möglich mit dieser Situation umzugehen. Meiner Meinung nach, hat die Bundesregierung sehr schnell und richtig reagiert, damit alle bestmöglich geschützt werden. Leider wurde ein Spieler unserer 1b Mannschaft positiv auf COVID19 getestet, aber ihm geht es wieder sehr gut und für die restlichen Spieler und Betreuer bestand keine Gefahr.Die wichtigsten Sachen, besprechen wir im Vorstand mittels Video bzw. Telefonkonferenz, damit alle am neuesten Stand sind.

Umdenken muss stattfinden

"Es ist leider wirtschaftlich aber vor allem sportlich ein Super-Gau. Es wird sicher im Profi- sowie im Amateurbereich ein Umdenken stattfinden, dass eventuell auch ein Vorteil sein kann. Die Planung für die kommende Saison erweist sich schwierig, da wir alle nicht wissen wie und vor allem wann es wieder los geht.Ich denke nicht, dass wir die Frühjahrsmeisterschaft fertig spielen werden und kann nur hoffen, dass es im Sommer weitergeht. Ich erwarte seitens des SFV eine baldige Entscheidung, wie es in den nächsten Wochen weitergehen wird, denn so sind wir alle in der Schwebe, egal ob Vorstand, Trainer, Spieler und Nachwuchs.
Die Spieler bereitet sich bestmöglich vor. Das Trainerteam leistet hervorragende Arbeit. Ich habe vollstes Vertrauen in unsere Mannschaft, dass sie die Vorgaben des Trainerteams einhalten."

Mehr über den Fußball im Pinzgau lesen sie HIER

Telegram anmelden

Die aktuellsten lokalen Nachrichten -
direkt auf dein Smartphone!


Telegram anmelden



Autor:

Klaus Vorreiter aus Pinzgau

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen