Pflichtsieg für Mattenfüchse

WIEN. Nach der Auftaktniederlage gegen Flachgau konnten die Pinzgauer Füchse den erwarteten 8:4-Pflichtsieg gegen die Vienna Samurais einfahren. Überragend agierte einmal mehr Rupert Rieß. Er gewann beide Kämpfe in nur wenigen Sekunden mit seiner Paradeaktion, der „Beinsäge“. Überraschend war vor allem aus Pinzgauer Sicht, dass sich vor allem die lange Zeit verletzten Judokas wieder stark zurückgemeldet hatten. Toni Aschaber holte gegen Andreas Jelinek ein Unentschieden. Immer besser in Form kommen auch die vor kurzem noch verletzten Kämpfer Andi Hinterbichler und Hermann Höllwart. Hinterbichler siegte gegen Sascha Kuba. Höllwart holte einen Sieg und ein Unentschieden.

Trainer Rupert Rieß: „Der Sieg war nie gefährdet. Erfreulich war, dass die verletzten Judokas wieder so stark zurückgekommen sind. Im Mai gegen Wels werden wir noch stärker sein.

Telegram anmelden

Die aktuellsten lokalen Nachrichten -
direkt auf dein Smartphone!


Telegram anmelden



Autor:

Klaus Vorreiter aus Pinzgau

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.