Ski Alpin: Slaven Dujakovic kämpft weiter

Die Geschäftsleiter Georg Eder von der Raiffeisenbank Saalbach-Hinterglemm-Viehhofen (r.) und Martin Ottino drücken Slaven die Daumen.
  • Die Geschäftsleiter Georg Eder von der Raiffeisenbank Saalbach-Hinterglemm-Viehhofen (r.) und Martin Ottino drücken Slaven die Daumen.
  • Foto: Foto: Raiffeisen
  • hochgeladen von Klaus Vorreiter

Auch nach der ÖSV-Kader-Streichung wird und will Dujakovic nicht aufgeben. Der junge Pinzgauer hat mit "I believe in you" ein Projekt gestartet, um sich finanzielle Unterstützung für seine Saison zu holen. Auch Raiffeisen Salzburg unterstützt ihn weiter. Der Saisonstart ist bisher sehr gut verlaufen: In Val Gardena holt sich der 22-Jährige gleich zweimal den Sieg im Super G. Für den Europacup hat sich Dujakovic für die Saison 17/18 anspruchsvolle aber machbare Ziele gesetzt: in der Abfahrt und Super G soll es ein Top 15 bzw. 20 Platz werden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen