Coole Premiere
Spartan Race in Kaprun - kurzweilig für Athleten und Zuschauer!

Europameisterin Zuzana Kocumova ist ebenfalls wie der Pinzgauer "Spartaner" Robert Gschwandtl (links) schon voller Vorfreude und machte einen Luftsprung. Mit im Bild: Bgm. Manfred Gaßner, Renate Ecker (GF Zell am See-Kaprun) sowie Organisator Helge Lorenz, ein Klagenfurter.
20Bilder
  • Europameisterin Zuzana Kocumova ist ebenfalls wie der Pinzgauer "Spartaner" Robert Gschwandtl (links) schon voller Vorfreude und machte einen Luftsprung. Mit im Bild: Bgm. Manfred Gaßner, Renate Ecker (GF Zell am See-Kaprun) sowie Organisator Helge Lorenz, ein Klagenfurter.
  • Foto: Christa Nothdurfter
  • hochgeladen von Christa Nothdurfter

KAPRUN. Bei der heutigen Pressekonferenz auf der Burg Kaprun waren die Euphorie und die Vorfreude auf die Veranstaltung, die morgen und übermorgen über die Bühne geht, regelrecht spürbar.

Auch die Kinder vom SPZ machen mit

Kein Wunder, denn es waren zwei Athleten dabei, die den Start kaum erwarten können: Zum einen die Europameisterin 2018 und vielfache Medaillengewinnerin Zuzana Kocumova aus Tschechien und zum anderen Lokalmatador "Spartan Hero" Robert Gschwandtl aus Zell am See. Der Lehrer, der im SPZ Schüttdorf unterrichtet, freut sich aber nicht nur für sich selber, sondern vor allem auch für seine Schüler, die beim Kinderbewerb "Spartan Kids" antreten.  So wie in den anderen Bewerben sind auch beim Nachwuchs Nachnennungen vor Ort möglich; die Kinder (Achtung, Handschuh-Pflicht) starten morgen, Samstag, ab 14 Uhr in drei Altersklassen beim Gasthof Mühle. Alle jungen Finisher erhalten übrigens eine Medaille, ein T-Shirt und ein Stirnband. 

Start-Ziel-Bereich beim Gasthof Mühle

Beim Gasthof Mühle befindet sich übrigens der Start-Ziel-Bereich für alle Teilnehmer der verschiedenen Klassen. Die 3.000 schon angemeldeten Sportler aus 28 Nationen - knapp 30 Prozent davon sind Damen - starten ebenfalls am 12. Jänner viertelstündlich in 200er-Gruppen. Es gibt die Bewerbe "Spartan Super" ("Elite Heat",  "Age Group Heat" sowie "Open Heats" - bei letzterer darf man einander gegenseitig helfen). Außerdem wartet auch noch die Herausforderung beim "Spartan Hurricane Heat". Los geht es um 9 Uhr, wobei die ersten Athleten bereits um etwa 10.30 Uhr im Ziel sein werden.

"Hot-Spots" für Zuschauer

Die für Zuschauer interessantesten Plätze werden neben dem Start-Ziel-Bereich - hier ist bis 15 Uhr ein spannendes Rahmenprogramm geboten - die Burg Kaprun und das Tauern Spa-Areal sein. Die Strecke führt auch am Klammsee vorbei, über den Kapruner Hausberg und durch den Ort. Für die Teilnehmer gilt es dabei, verschiedene Hindernisse zu bewältigen. Gefordert ist neben körperlicher Fitness, Geschicklichkeit und Muskelkraft auch der Geist, denn es gilt ebenso, Denkaufgaben zu bewältigen. Wird ein Hindernis nicht geschafft, so müssen als "Strafe" dreißig sogenannte "Burpees" - das ist eine Turnübung inklusive einer Liegestütze - absolviert werden; danach geht's wieder weiter!

Eine "winterliche" Premiere

Die Veranstaltung, die morgen und übermorgen (am Sonntag gibt es ab 9 Uhr die "Spartan Sprint"-Bewerbe und zusätzlich auf der Burg Kaprun Musik, warme Getränke und am Abend eine Party inklusive Live-Musik und Siegerehrung) stattfindet, ist übrigens eine Premiere, denn das "Spartan Race" findet im deutschsprachigen Raum erstmals im Winter statt.

ZUR SACHE:
Die Zuschauer werden ersucht, nicht die Parkplätze der Gletscherbahnen Kaprun zu benützen - für die Veranstaltung stehen eigene Parkplätze sowie kostenlose Shuttle-Busse zur Verfügung.

Ein Nachbericht mit den Ergebnissen folgt.

Nachfolgend noch die offizielle Presse-Info seitens Zell am See-Kaprun:

Die größte Hindernislaufserie der Welt findet am 12. und 13. Jänner 2019 zum ersten Mal im deutschsprachigen Raum statt – in Zell am See-Kaprun. Beim Winter Spartan Race in einem der schönsten Wintersportgebiete Österreichs werden mehr als 3.000 Spartaner aus 28 Nationen erwartet.

Zell am See-Kaprun, 11. Januar 2019: Während der Großteil der Athleten aus den Wintersportnationen Österreich, Deutschland, Italien, Schweiz und den Niederlanden kommt, nehmen auch Athleten den weiten Weg aus den Vereinigten Arabischen Emiraten und aus Bahrain auf sich, um beim ersten deutschsprachigen Spartan Winter Race in Zell am See-Kaprun am Samstag und Sonntag am Start zu stehen.

Renate Ecker, Tourismusdirektorin des Tourismusverbandes Zell am See-Kaprun freut sich bereits auf eine der größten Sportveranstaltungen in Salzburg: "Mit dem Winter Spartan Race können wir als Zell am See-Kaprun wieder einmal zeigen, dass wir kompetenter Gastgeber solcher Großveranstaltungen sind. Neben dem IRONMAN 70.3 im Sommer haben wir nun mit der weltgrößten Hindernislaufserie auch im Winter ein großartiges Sportereignis mit bekanntem Namen in die Region geholt. Wir sind sehr stolz, das erste Rennen im gesamten deutschsprachigen Raum auszutragen, das noch dazu zu den größten Sportveranstaltungen in Salzburg zählt. Zudem rechnen wir mit über 5.000 Nächtigungen."

Das Winter Spartan Zell am See-Kaprun startet am Samstag um 09:00 Uhr mit dem Spartan Super der Elite Athleten, unter ihnen auch Olympiateilnehmer. Um 14:00 Uhr werden ca. 100 Kids beim Spartan Kids an den Start gehen und am wohl größten Outdoor-Spielplatz Österreichs ihre Hindernisse überwinden. Im Vordergrund steht bei den Kindern der Spaß und die Freude an der Bewegung. Am Sonntag folgt der abschließende Spartan Sprint um 09:00 Uhr.
Bei der offiziellen Party „Kaprun meets Sparta“ wird am Samstagabend bei freiem Eintritt in der Burg Kaprun mit DJ im Rittersaal und tollem Live-Act von Mark Agpas (bekannt aus Voice of Germany) so richtig gefeiert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen