Herbergsuche wurde beendet

Die beiden Bauhandwerker Peter Hagn und Werner Wimmer mit dessen Frau Michaela, die für die Verwaltung zuständig ist.
9Bilder
  • Die beiden Bauhandwerker Peter Hagn und Werner Wimmer mit dessen Frau Michaela, die für die Verwaltung zuständig ist.
  • hochgeladen von Gudrun Dürnberger

LOFER. Tischlermeister Werner Wimmer startete 2001 seine Firma "Holz und Design" im Keller seines Hauses. 2012 wurde Baumeister Peter Hagn mit ins Team geholt, zur Innenarchitektur kam nun auch der Experte für Hochbau hinzu. Die Firma wurde in "Bauhandwerk" umbenannt und wechselte ins Elternhaus von Hagn, wo man aber bald aus allen Nähten platzte. Es wurde ein neuer Standort gesucht, aber lange Zeit vergeblich.

Große Chance

2016 unterbreitete die Gemeinde Lofer den beiden Unternehmern den Vorschlag das in die Jahre gekommene Gebäude wo das Büro des Tourismusverbandes untergebracht war, zu kaufen. Denn auch für dieses absolut nicht mehr zeitgemäße Haus wurde bereits seit langem nach einer Lösung gesucht. Die Bauhandwerker nahmen das Angebot der Gemeinde an und im März wurde das alte Bürogebäude abgerissen. Sie errichteten an dem exponierten Standort an der Bundesstraße "ein typisches Markthaus, das zu Lofer passt", so Wimmer. Um ressourcenschonend zu bauen, wurde das Gebäude aber höher als in der Gemeinde üblich. Nach der offiziellen Eröffnungsfeier und der Segnung durch Pfarrer Goran Dabic wurde das neue Gebäude im Rahmen eines Tages der offenen Türe der Bevölkerung präsentiert.

Neue Mieter

Die Übernahme des Tourismusverbandes war eine Bedingung der Gemeinde. Dieser hat nun Empfangsräumlichkeiten im Erdgeschoss und Büros im ersten Stock. Im Erdgeschoss zog auch die Rupertus Apotheke ein, die hier nicht nur über helle freundliche Räumlichkeiten verfügt, sondern endlich auch Parkplätze zur Verfügung hat. Mit Christian Elsensohn ist auch ein Physiotherapeut in das Haus eingezogen. Auch Dr. Sebastian Pechlaner wollte eigentlich seine Praxis hier eröffnen, hat jedoch nach Unterzeichnung des Vertrages völlig überraschend seine Tätigkeit als praktischer Arzt in Lofer beendet. Die Räumlichkeiten stehen nun leer und wurden auch nicht gestaltet. Es besteht die Hoffnung einen Nachfolger zu finden, der die Praxis nach eigenen Vorstellungen einrichten kann. Die Firma Bauhandwerk hat natürlich ebenfalls ihre Räumlichkeiten im eigenen Haus bezogen und im obersten Geschoss sind Wohnungen untergebracht.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen