2020
Neujahrsumtrunk der Schmitten

Schmitten-Vorstand Erich Egger lud wie alle Jahre zum traditionellen Neujahrsumtrunk ins Augut. Hier im Bild mit Rauchfangkehrerin Sabrina Neckermann.
3Bilder
  • Schmitten-Vorstand Erich Egger lud wie alle Jahre zum traditionellen Neujahrsumtrunk ins Augut. Hier im Bild mit Rauchfangkehrerin Sabrina Neckermann.
  • Foto: Schmittenhöhebahn AG
  • hochgeladen von Johanna Grießer

Zum ersten Fest des neuen Jahres lädt seit über einem Jahrzehnt die Schmittenhöhebahn AG in Zell am See ein.

ZELL AM SEE. An die 120 geladenen Gäste folgten auch heuer wieder der Einladung von Schmitten-Vorstand Erich Egger zum Jahresauftakt am Fuße des Zeller Hausbergs.

Traditionell findet diese Feierlichkeit am ersten Freitag im neuen Jahr auf dem liebevoll geführten Augut der Familie Pichler am Fuße der Schmittenhöhe statt; mit dabei waren Schmitten-Freunde und -Partner aus Wirtschaft und Politik.

Zahlreiche Gäste

Die geladenen Gäste, darunter die Schmitten-Aufsichtsräte Wolfgang Porsche und Heinrich Spängler, wurden von Vorstand Erich Egger mit einer begeisternden Rede willkommen geheißen. Egger zeigte sich erfreut darüber, dass die Schmitten an den letzten Tagen des alten Jahres laufend Rekorde bei den Gästezahlen erreichte.

Auch Touristiker wie TVB-Obmänner Georg Segl aus Zell am See und Christoph Bründl aus Kaprun sowie Wirtschaftskammer-Vizepräsidentin Andrea Stifter und Geschäftsführerin des Tourismusverbandes Zell am See-Kaprun Renate Ecker freuen sich über die Beliebtheit des Skigebiets. Ebenso folgten die Bergbahn-Kollegen aus dem Verbund der Alpin Card, allen voran Hannes Schwabl von den Saalbacher Bergbahnen, Kornel Grundner von den Leoganger Bergbahnen und Norbert Karlsböck von den Gletscherbahnen Kaprun sowie Viehhofens Bürgermeister Reinhard Breitfuss der Einladung.

Landeshauptmann Wilfried Haslauer ließ sich aufgrund seiner Verpflichtungen bei der Regierungsbildung in Wien entschuldigen, stellvertretend erschienen die Polit-Powerfrauen Landtagspräsidentin Brigitta Pallauf und Landesrätin Maria Hutter, welche sich beeindruckt über die Entwicklung im Innergebirg zeigten.

Damit auch in Zukunft die Umsetzung der Schmitten-Projekte von Glück und Erfolg begleitet werden, statteten die Zeller Sternsinger begleitet von Stadtpfarrer Schreilechner der Veranstaltung einen Besuch ab und wünschten der Schmittenhöhebahn AG alles Gute für 2020.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen