24.08.2017, 14:12 Uhr

24 h Wander Trophy in Maishofen

24 h Wander Trophy in Maishofen (Foto: TVB Maishofen/Gruber Michael)
Österreich-Premiere in Maishofen und Saalbach-Hinterglemm
Vom 01. bis zum 03. September gastiert die 24h Trophy erstmals in Österreich
Sanfte Almen und mächtige Dreitausender: Im September feiert die 24h Trophy Premiere in Österreich – und dafür hätte sich die beliebte Langzeitwander-Eventreihe kaum eine bessere Kulisse aussuchen können als die spektakulären Bergwelten des Salzburger Landes und des Pinzgaus. Vom 01. bis zum 03. September erwandern sich die Teilnehmer der 12h-Tour die kulturellen und landschaftlichen Highlights rund um Maishofen. Für die 24h-Wanderer geht es im Anschluss weiter nach Saalbach-Hinterglemm. Inklusive sind neben dem bewährten Rundum-sorglos-Paket auch atemberaubende Rundum-Panorama-Blicke über den Zeller See und zu den Hohen Tauern mit Großglockner, Kitzsteinhorn und Großvenediger bis ins Steinerne Meer.
Während im Skicircus Saalbach-Hinterglemm zur Winterzeit die Herzen von Skifahrern und Snowboardern höherschlagen, bilden die Gipfel rund um Maishofen und Saalbach im Sommer eine eindrucksvolle und vielfältige Kulisse für Wanderer. Die felsigen Schönheiten sind jedoch nur ein Teil der zahlreichen Highlights, welche die 24h Trophy bei ihrer Österreich-Premiere zu bieten hat. Ohne Wettbewerbsdruck geht es für die Teilnehmer der 12h- und 24h-Tour gemeinsam über Grenzen, auf Gipfel und durch Täler, entlang von Seen und vorbei an Almen.
12h Panoramawanderung rund um Maishofen
Der Startschuss für beide Wandergruppen – 12h und 24h – fällt auf dem Dorfplatz in Maishofen. Von dort führt der Weg über die urige Kammereggalm hinauf auf den Maishofener Hausberg, die Schwalbenwand auf 2.020 Meter Höhe. Weiter geht es über den Schönwieskopf zum höchsten Punkt der Salzburger Schieferalpen, dem 2.117 Meter hohen Hundsstein. Oben angekommen bietet sich ein herrlicher Panoramablick über den Zeller See, zu den Hohen Tauern und bis ins Steinerne Meer. Nach dem Mittagessen vor der spektakulären Kulisse von Großglockner, Großvenediger, Watzmann, Hochkönig und vielen anderen imposanten Gipfeln beginnt der Abstieg hinunter nach Thumersbach am Zeller See. Über den Maishofener Höhenweg gelangen die Wanderer schließlich zurück zum Ausgangspunkt. Nachdem das Ziel erreicht ist und die Urkunden verteilt sind, können die Teilnehmer der 12h-Tour stolz auf 32 bewältigte Kilometer und 1.700 erklommene Höhenmeter zurückblicken.
24h Panoramawanderung von Maishofen bis nach Saalbach-Hinterglemm
Wenn die 12h-Wanderer bereits im Ziel sind, beginnt für die 24h-Wanderer nach der großen Abendpause am Maishofener Dorfplatz der zweite Teil des Weges. Zum Start der Nachtetappe geht es zunächst via Bustransfer ins Zentrum von Saalbach. Begleitet vom Licht der Sterne überwinden die Teilnehmer anschließend weitere 300 Höhenmeter bis zum Spielberghaus nahe der Tiroler Grenze, wo sich im Mondschein ein faszinierender Blick bis zum Wilden Kaiser eröffnet. Weiter verläuft der Weg bis zum Kohlmaiskopf (1.800 Meter), an dem eine gemütliche Nachtpause eingelegt wird.

Mit neuen Kräften erklimmen die Teilnehmer danach den Höhenweg über die Gipfel von Wildenkarkogel, Asitzkopf sowie Schaber-, Geier- und Haiderbergkogel, bevor es von der Sausteige auf 1.912 Meter Höhe wieder hinunter zum Stablberg geht. Hier erwartet die Gruppe ein besonders bewegendes Schauspiel: die Bergandacht bei Sonnenaufgang. Beschwingt und mental bestärkt treten die Wanderer im Anschluss die letzte Etappe an. Über leichte Wege erreichen die Teilnehmer nach 24 Stunden, 79 Kilometern und 3.365 Höhenmetern schließlich das Ziel. Nach diesen eindrucksvollen Erlebnissen schmeckt das ausgiebige Finisher-Frühstück besonders gut.
Rundum sorglos wandern
Der Genuss einmaliger Landschaften, das Erlebnis in der Gruppe und das Überwinden der eigenen Grenzen – darauf kommt es bei der 24h Trophy an. Aus diesem Grund kümmern sich die Veranstalter um alle organisatorischen Belange. Jeder Wanderer wird mit detailliertem Info- und Kartenmaterial ausgestattet. Zudem begleiten ortskundige Guides die Gruppe rund um die Uhr. An den festgelegten Verpflegungs- und Ruhestationen gibt es Getränke, Snacks und warme Mahlzeiten. Im Falle des Falles steht auch ein Shuttleservice jederzeit für den Rücktransport bereit.
Die 24h Trophy – einzigartige Erfahrung für jedermann
Wer an der 12h- oder 24h-Wanderung im malerischen Salzburger Land und dem Pinzgau teilnehmen möchte, muss weder jahrelange alpine Erfahrung noch sportliche Höchstleistungen vorweisen. Die einmalige Grenzerfahrung eignet sich für jeden, der es sich zutraut eine 6h- bis 8h-Tour zu meistern. Für alle schnell Entschlossenen gibt es das Ticket noch bis 09. Juni zum Frühbucherrabatt von 69 Euro (12h) bzw. 109 Euro (24h). Nach der Österreich-Premiere geht es für die 24h Trophy zurück nach Deutschland, wo in der Alpenwelt Karwendel vom 06. bis zum 08. Oktober das große Saisonfinale stattfindet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.