22.10.2017, 21:02 Uhr

Naturerlebnis „Ködnitztal“ im Nationalpark Hohe Tauern

Blick von der Hueter Alm im Bereich des Lucknerhauses im Ködnitztal auf Österreichs höchstem Berg, dem Großglockner (3798 m)
Kals in Osttirol – Ein besonderes Berg- und Naturerlebnis.
Die Kalser Glocknerstraße (Mautstraße) bietet Wanderern die Möglichkeit, sich dem höchsten Berg Österreichs zu nähern. In unmittelbarer Nähe des Lucknerhauses wurde nun der Parkplatz neu gestaltet, ein Servicegebäude mit WC-Anlagen und Waschgelegenheiten errichtet sowie eine Info-Stelle und die Aussichtplattform „Glocknerwinkl“ geschaffen. Von hier hat man einen unbeschreiblichen Blick auf den Großglockner, der von Kalser Seite erstmals 1855 bestiegen wurde. Im Gebäude erhält man Informationen über die „großen Fünf“, nämlich Bartgeier, Steinadler, Alpensteinbock, Murmeltier und Gämse sowie der Rückkehr des Alpensteinwildes.

Themenweg „Glocknerspur“
Beim Parkplatz beginnt der 2,3 km lange Themenweg, ein leicht zu begehender Rundwanderweg mit 12 Station. Der Themenweg stellt den Naturraum dieser großartigen Hochgebirgslandschaft sehr eindrucksvoll in seiner Gesamtheit vor.
Vom hinteren Bereich des Rundwanderweges lohnt sich ein Abstecher zur Lucknerhütte. Gehzeit vom Parkplatz etwa 1 ½ Stunden.
Ausreichende Informationen erhält man auch über die Tradition des Bergführerwesens in Kals. Interessant zu wissen ist auch, dass in Kals auf Initiative von Johann Stüdl im Jahre 1869 der erste Bergführerverein der Ostalpen geründet wurde. 1986 wurde der Bergführerverein unter dem Motto „In Freundschaft den Berg erleben und entdecken“ neu geründet. 13 geprüfte Berg- und Schiführer stehen für die Besteigung des höchsten Berges von Österreich zur Verfügung.
1 2
2
3
3
3
3
4
3
4
3
3
2
1 4
1 3
6
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Weitere Beiträge zu den Themen
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
4 Kommentareausblenden
17.786
rudi roozen aus Pinzgau | 23.10.2017 | 09:37   Melden
2.215
Walter Reifmüller aus Pinzgau | 24.10.2017 | 10:42   Melden
5.055
Elisabeth Schnitzhofer aus Tennengau | 25.10.2017 | 11:48   Melden
2.215
Walter Reifmüller aus Pinzgau | 25.10.2017 | 18:39   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.