20.06.2017, 07:00 Uhr

LeRoXa – Volksmusik neu interpretiert

Robert Innerhofer, Lena Scheibner, Xandi Reicher (Foto: LeRoXa / J. Reichenberger)

Humorvoll, Kritisch, Dreistimmig. Das Trio LeRoXa versucht mit seiner Art zu musizieren den Menschen einen neuen Stil der Volksmusik nahe zu bringen.

PINZGAU (win) Lena Scheibner (36 aus Rauris) Robert Innerhofer (38 aus Bramberg) und Alexander „Xandi“ Reicher (39 aus St.Veit) das sind die Namen hinter LeRoXa.

Eine Auftragsarbeit für einen befreundeten Filmemacher hat die drei Musiker im Jahr 2010 zufällig zusammen gebracht. Damals spielten und sangen sie noch in unterschiedlichen Bands, man kannte sich, doch mehr auch nicht. Über das Projekt zum Film entstand LeRoXa. Heute sind die drei ein eingespieltes Team und haben schon drei CD`s veröffentlicht. Ihre musikalische Ausrichtung bezeichnen sie selbst als zeitgenössische Heimatlieder. Regelmäßig sind sie damit bei Konzerten, auf Almen, in Museen oder auch mal beim Gstanzlsingen zu hören.

Mundart Texte mit Bezug zur Heimat und zu aktuellen Themen.

„Es ist keine klassische Volksmusik die wir machen, wir gehen neue Wege. Heute trägt man zur Lederhose und zum Dirndl auch bunte Sneakers und T-Shirts. Wir kombinieren eben die Mundart und den Jodler mit moderner Musik. Ich denke wir haben die richtige Zeit für diese neue Art von Heimatverbundenheit erwischt“, erzählt Lena Scheibner. „Vielleicht lernen die Kinder in unserer Region in 50 oder 100 Jahren ja eines unserer Lieder im Volksmusikunterricht“ sagt Scheibner, und grinst verschmitzt.

„Des Geheimnis von da Freiheit des is da Muat…..“

Ist da etwa im Titel „Wonns so war“ zu hören. Und ein wenig Mut gehört schon dazu wenn man zeitkritische Lieder schreibt und singt. In Ihren Werken nehmen die Drei schon mal die Trends unserer Zeit, zum Beispiel das Tourengehen, oder auch traditionelle Themen wie die Jagd, mit Ironie und Charme aufs Korn.

Neben humorvollem Liedgut sind lyrische Texte mit Tiefgang ein wichtiger Bestandteil ihrer Musik. Der von Lena geschriebene Song „Vü weida“ handelt zum Beispiel von Menschen mit Behinderung und hat Gänsehautpotential.

Mehr über LeRoXa kann man auf ihrer Website www.leroxa.at erfahren. Neben Hörproben und Infos zur Band sind dort auch die nächsten Konzerttermine zu finden.

Der nächste LeRoXa-Termin sei aber bereits hier verraten: Am kommenden Sonntag spielen sie bei der landesweiten Almsommer-Eröffnung auf der Trattenbach-Grundalm in Neukirchen.
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.