09.09.2014, 13:10 Uhr

LESERBRIEF: Danke an Frau Dr. Drexler!

(Foto: dergeradeweg.com)

Die folgenden Zeilen stammen von Frieda Nagl aus Rauris

Ich bin schockiert, wie man mit Frau Dr. Rosmarie Drexler umgeht. Sie hat jedem Bürger geholfen, wenn es gesetzlich möglich war. Ich danke Ihr ganz herzlich für die Fälle, bei denen sie als Bezirkshauptfrau den Rauriser Bürgern geholfen hat. Der letzte Fall ist noch nicht ganz erledigt.

Ich zum Beispiel habe Frau Drexler am Handy angerufen, da war sie bei einer Tagung in Wien, doch weil gerade Pause war, hat sie abgehoben, und sie war auch noch sehr höflich. Es ging um eine Sache, die schon beim Verwaltungsgerichtshof war, aber auf die BH zurück geordert wurde. Ich konnte ihr den Brief vorlesen und sie hat gesagt, wenn sie wieder zurück ist, wird sie diese Sache sofort bearbeiten, das hat sie auch getan.


Ich hätte mir gewünscht, dass Frau Drexler 18 Jahre früher in die BH Zell am See gekommen wäre, dann wäre mir beim Bau eines Rollstuhltraktes im Hotel wegen Komplikationen bei der Behörde viel Ärger und Geld erspart geblieben. Das alles hätte es bei Frau Drexler nicht gegeben, und ich hätte mir viel Zeit, Ärger und Geld erspart.

Frau Drexler ist immer selber gefahren und brauchte keinen Chauffeur. Es tut mir so weh, wie nun mit ihr umgegangen wird. Leider ist sie auch „nur eine Frau“, wir Frauen müssen oft Nachteile aushalten.


Liebe Frau Drexler, nochmals recht herzlichen Dank für alles!

Frieda Nagl,
Rauris



(gekürzt)
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.