17.09.2014, 16:04 Uhr

Oldtimer-Ausflug mit Menschen mit Behinderung

Walter Kröll, 75 Jahre alt, organisiert seit nunmehr 12 Jahren im Pinzgau einen jährlichen Ausflug mit Oldtimern für Menschen mit Behinderung.

PINZGAU. Walter Kröll ist langjährliches Mitglied des Pinzgauer Oldtimer Club. Dank seiner Vorbereitungen und jenen von Julia Hofer (Obfrau des Kaleidoskop Verein, ein Selbsthilfe-Verein von und für Eltern von Menschen mit Handicap) war es heuer am 7. September wieder ein wunderbarer Erfolg.

Die Sponsorensuche wird immer schwieriger
Walter Kröll setzt sich kontinuierlich ein, um Sponsoren zu finden, damit diese Veranstaltung jedes Jahr stattfinden kann; dies gestaltet sich allerdings jedes Jahr schwieriger wird.

Mit dem historischen Glocknerbus nach Ferleiten
Es ist ein Genuss, während des Ausfluges die fröhlichen Gesichter der behinderten Menschen zu sehen. Dieses Jahr war ein Trip mit dem historischen Glocknerbus von Peter Philipich angesagt. Abfahrt war am Mittersiller Bahnhof, danach ging es nach Ferleiten zum Wildtierpark. Jedes Mal wenn der Chauffeur das Posthorn ertönen ließ, war lauter Freudengeschrei zu hören. Angekommen in Ferleiten gab es ein köstliches Mittagessen vorbereitet worden. Danach fand ein Rundgang im Tierpark statt.

Kaffee und Kuchen im Hotel Victoria
Um 14.00 Uhr dann wieder Abfahrt Richtung Hotel Victoria nach Maishofen, wo Josie und Fritz Reichkendler die ganze Gruppe zu Kaffee mit Kuchen einlud.

Eine schillernde Zauber-Show
Und schon gab's die nächste Überraschung: Hans Peter (Hotel Hans-Peter), der Zauberwirt von Saalbach Hinterglemm, hat mit zwei Zauberer-Kollegen eine schillernden Show vorbereitet und präsentiert.

Der Abschied stand an
Um 16.00 Uhr war es wieder soweit, die Rückfahrt nach Mittersill stand vor der Tür. Dort angekommen, hieß es Abschied von allen Teilnehmern Abschied nehmen. Es ist schön zu sehen, dass man Menschen so glücklich machen kann!


Text & Fotos: Privat
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.