20.03.2017, 11:37 Uhr

20 Jahre Skihüttenroas

Manfred Koller (Bürgermeister Mühlbach/Hochkönig) Christine Scharfetter (GF Hochkönig Tourismus GmbH) Herbert Gschwendtner Angela Haslinger (GF Hochkönig Bergbahnen) Wolfgang Bauer (Obmann Tourismusverband Mühlbach) Nicola Woisetschläger (Büroleitung Tourismusverband Mühlbach) (Foto: Hochkönig Tourismus)
HOCHKÖNIG. Seit mittlerweile 20 Jahren ist die Skihüttenroas ein Fixpunkt im Hochkönig-Veranstaltungskalender. Jahr für Jahr zieht sie begeisterte Besucher aus der Region und weit darüber hinaus an, die diesem besonderen Tag förmlich entgegenfiebern. Bei der Jubiläumsausgabe am 19. März 2017 war der Andrang groß, das musikalische Angebot mitreißend und die Kulinarik am Gipfel der Gefühle ein erhebendes Erlebnis für Herz und Magen.


Zünftig und kultig

Top-Musik, gelebte Tradition und echte Schmankerl – was kann es Schöneres geben? Die Hochkönig-Pisten zwischen Maria Alm, Dienten und Mühlbach standen den ganzen Tag im Zeichen der Roas. Populäre Musikgruppen, Alphorn- und Weisenbläser, Goaßlschnalzer und Nostalgieskifahrer sorgten für einen herrlich urigen Rahmen.

120 Hochkönig-Pistenkilometer führten hin und her zwischen den 13 teilnehmenden Hütten, wo die Wirte bereits mit kulinarischen Highlights aus der Region warteten – perfekt für hungrige Besucher und echte Schmankerl-Kenner. Neben traditionellen, herzhaften Gerichten, wie einem Schweinebraten und dem herrlich süßen Kaiserschmarrn, standen natürlich auch fleischlose und vegane Produkte in der ersten zertifizierten veganen Tourismusregion Österreichs auf der Karte.
Künstler und Gruppen aus Österreich und dem angrenzenden bayrischen Raum sorgen für die passende musikalische Untermalung zwischen klassischer Tanzlmusi und modernen Blech-Brass-Sounds. Auf der Steinbockalm heizten die Blechbixn aus Niederbayern ein. Volksmusik, dreistimmiger Mundartgesang und Samba-Pop/Rock – kein Wunder, dass die Hütte voll war!

Der höchste Bauernmarkt der Alpen

Was wäre die Skihüttenroas ohne Leckereien aus der Region? Die gab es nicht nur auf den teilnehmenden Hütten, sondern natürlich auch auf dem höchsten Bauernmarkt der Alpen zu erstehen. Direkt neben den Pisten verkauften Bauern aus der Region herrliche Spezialitäten. Würziger Käse, schmackhaftes Fleisch, Wurstspezialitäten, Milchprodukte und natürlich auch Hochprozentiges: ein Stück Skihüttenroas – oft auch gleich mehrere – für die eigenen vier Wände.


Bilder:
Gasteiner Tanzlmusi
 
Zapferlalm:
Manfred Koller (Bürgermeister Mühlbach/Hochkönig)
Christine Scharfetter (GF Hochkönig Tourismus GmbH)
Herbert Gschwendtner
Angela Haslinger (GF Hochkönig Bergbahnen)
Wolfgang Bauer (Obmann Tourismusverband Mühlbach)
Nicola Woisetschläger (Büroleitung Tourismusverband Mühlbach)

_____________________________________________________________________________
Du möchtest täglich über coole Stories in deinem Bezirk informiert werden? Hier kannst du dich zum kostenlosen Nachrichtendienst der Bezirksblätter Salzburg anmelden, alle Infos dazu gibt's hier: www.meinbezirk.at/1964081
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.