03.10.2014, 08:38 Uhr

35 Jahre Leben für die Kunst

Anton Göllner (re.) freut sich mit Dir. Ingrid Mittendorfer und BM Erich Rohrmoser über die gelungene Vernissage in der SCOLARTA. Foto: Kalss
Zum 49. Mal fand am 2. Oktober 2014 in der Galerie „Scolarta“ in der HBLW Saalfelden eine Vernissage eines regionalen Künstlers statt. Die Ausstellung des Saalfeldner Kreativen Anton Göllner trägt den Titel „35“ und zeigt Werke aus verschiedenen Epochen und Kunststilen.

Bereits mit 17 Jahren hat sich der gebürtige Saalfeldner erstmals an einer Kunstausstellung beteiligt. Doch er ist nicht nur in der Kunstszene unterwegs. Göllner betreibt neben der Malerei auch noch zwei erfolgreiche Werbeagenturen in Saalfelden und Wien, wo er seinen Zweitwohnsitz hat.

2008 gründete Anton Göllner den Verein „Schule des Sehens“, der Menschen ermöglicht, richtiges Sehen und Malen zu lernen. Die Stadtgemeine Saalfelden stellte dafür das ehemalige Anwesen des Künstlerehepaares König zur Verfügung.
Unter seinen ausgestellten Werken finden sich nicht nur eigene Bilder, sondern auch Neuinterpretationen von bereits bekannten Werken internationaler Künstler, wie die des US-amerikanischen Malers Alex Katz.

Umrahmt wurde die Vernissage von musikalischen Darbietungen von Schülerinnen der HBLW Saalfelden, die gemeinsam mit Dominik Wallner zwei Lieder zum Besten gaben.

Man kann die Ausstellung noch bis 20. Jänner, an Schultagen, von 8:00 bis 18:00 Uhr besuchen.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.