15.11.2017, 13:32 Uhr

Abschlussfeier des Projekts "Pinzgauer Integrationslotsinnen"

Bei der Abschlussfeier in Niedernsill. Links Landesrätin Martina Berthold und Sonja Ottenbacher, die Bürgermeisterin von Stuhlfelden. (Foto: Frau & Arbeit)
PINZGAU. Seit Juli dieses Jahres hat im Pinzgau ein spezieller Lehrgang für zugewanderte Frauen stattgefunden. Der Abschluss des Lehrgang wurde nun am 11. November in Niedernsill gefeiert.

Hochmotivierte Teilnehmerinnen

Sieben hochmotivierte Teilnehmerinnen aus Afghanistan, Aserbeidschan, Iran, Türkei, Syrien, Dagestan und Ungarn haben den Lehrgang erfolgreich abgeschlossen. Eine Teilnehmerin aus Indien ist während des Lehrgangs eine neue Arbeitsstelle angetreten und konnte nicht alle Module belegen.

Wegweiser in professionelle Beratungsinstitutionen

Die Lotsinnen hatten einen intensiven Kurs mit Informationen und Diskussionen rund um Frauenanliegen, Bildung, Arbeit, Gesundheit und Pinzgauer Bräuche – Expertinnen aus zahlreichen wichtigen Pinzgauer Einrichtungen haben als ReferentInnen mitgewirkt. Nun können die Lotsinnen das erworbene Wissen an Menschen aus ihrem persönlichen oder beruflichen Umfeld weitergeben, und fördern so eine bessere Orientierung über die Pinzgauer Strukturen und Einrichtungen – sie wirken als „Lotsinnen“ und Wegweiser in die professionelle Beratungslandschaft.

Initiatitor: Frau & Arbeit

Im Dezember wird bei einem Folgetreffen über weitere Qualifizierungsmöglichkeiten gesprochen. Der Pinzgauer Lehrgang schließt an erfolgreiche Vorläuferprojekte von Frau & Arbeit in der Stadt Salzburg und im Pongau an und macht diese Erfahrungen auch für den Pinzgau nutzbar.
Die zuständige Landesrätin Martina Berthold hat das Projekt bereits im Pongau aus ihrem Ressort gefördert und nun in den Pinzgau geholt.

HIER der Bericht zum Projekt-Auftakt

____________________________________________________________________________________
DU möchtest täglich über aktuelle Stories informiert werden? Melde Dich zum kostenlosen "Whats-App“-Nachrichtendienst der Bezirksblätter Salzburg an! Alle Infos dazu gibt's hier: meinbezirk.at/1964081.
ACHTUNG: Erst nach erfolgreich übermittelter Start-Nachricht ist der Dienst aktiv!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.