12.09.2016, 13:57 Uhr

Arbeiterkammer startet wieder Kontaktoffensive in den Betrieben

Margit Pfatschbacher (Foto: Anita Neuhauser)
PINZGAU. Ab 26. September startet die Arbeiterkammer wieder mit der Kontaktoffensive und besucht Salzburgs Arbeitnehmer direkt in den Betrieben. Über 30.000 Beschäftigte in 600 Betrieben werden direkt angesprochen. "Zwischen 26. September und 28. Oktober machen wir auch im Pinzgau Halt und besuchen im Bezirk über 70 Betriebe mit 4.000 Beschäftigten", so Margit Pfatschbacher, AK-Bezirksstellenleiterin Pinzgau. Nach den positiven Erfahrungen der letzten Jahre hat sich einmal mehr gezeigt, dass die direkte und wertschätzende Kontaktaufnahme im Unternehmen von den Beschäftigten sehr positiv aufgenommen wird.

Mitarbeiter bringen Gutscheinhefte

„Die AK-Mitglieder sollen wissen, dass ihre Interessenvertretung stets ein offenes Ohr für ihre Anliegen hat und bei allen Fragen sowie möglichen Problemen rund um die Arbeit mit Rat und Hilfe zur Seite steht“, sagt AK-Präsident Siegfried Pichler. Das Highlight der heurigen Kontaktoffensive: Anlässlich des 70 Jahr-Jubiläums der AK Salzburg werden „Gutscheinhefte“ mit tollen Aktionen und Angeboten verteilt.
Mitarbeiter der Arbeiterkammer Salzburg machen sich zwischen 26. September und 28. Oktober 2016 auf den Weg in über 600 Betriebe, darunter 131 Firmen im Europark und 128 im Designer Outlet-Center. Auch in den Stadtkernen von Hallein, Bischofshofen, St. Johann, Tamsweg und Zell am See sowie in der Salzburger Altstadt macht die Kontaktoffensive Halt und stattet den Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern direkt vor Ort in den Betrieben einen Besuch ab.

Kontakt intensivieren

Die AK-Mitarbeiter kommen nicht, um den Unternehmensführungen auf die Finger zu schauen. Es sollen auch keine Arbeitsabläufe gestört werden. „Es geht uns darum, den Kontakt zu unseren Mitgliedern zu intensivieren. Wir möchten, dass die Beschäftigten über die Tätigkeiten, Angebote und Services der Arbeiterkammer informiert werden“, so der AK-Präsident. Die Menschen sollen sehen: Das ist meine/unsere AK. Sie hilft, unterstützt und steht für Gerechtigkeit und Fairness. “Insgesamt sollen so über 30.000 Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen erreicht werden.“, sagt Siegfried Pichler.

„Service ist Trumpf. Wir sind eine Interessenvertretung, in der sowohl die Grundlagen- und Überzeugungsarbeit bei den wichtigen politischen Entscheidungsträgern als auch der Dienst an den Mitgliedern groß geschrieben werden“, betont AK-Präsident Pichler. Ähnliche Aktionen in Ober- und Niederösterreich haben gezeigt, dass diese Form der Kontaktaufnahme von vielen Mitgliedern positiv angenommen wird. Die AK-Mitarbeiter kommen dabei natürlich nicht mit leeren Händen: Es werden wieder die allseits beliebten „Holzkulis“ verteilt. Und: Anlässlich des 70 Jahr-Jubiläums der Arbeiterkammer Salzburg wartet ein ganz besonderes Highlight auf die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer. Zum ersten Mal wird von der Arbeiterkammer Salzburg ein Gutscheinheft mit tollen Aktionen und Angeboten verschenkt. „Mit diesem Gutscheinheft profitieren unsere Mitglieder neben den Leistungen der AK zusätzlich von tollen Vergünstigungen“, so AK-Präsident Pichler. „Wir freuen uns auf eine tolle Kontaktoffensive 2016 mit vielen interessanten Begegnungen und Gesprächen.“

Text: Arbeiterkammer
0
1 Kommentarausblenden
1.546
Peter Würti aus Pinzgau | 18.09.2016 | 04:23   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.