29.11.2017, 14:03 Uhr

Beim Whisky-Circle Pinzgau freut man sich über das 10-Jahres-Jubiläum

Vorstand: Erwin Deutinger, Edwin Heger, Hans-Peter Hochstaffl und Rainer Edlinger. (Foto: Whisky-Circle Pinzgau)

'Es ist ein langer Weg zum Whisky-Experten - und eine schöne Zeit dahin', lautet eine alte Weisheit von Liebhabern des schottischen Lebenswassers.

PINZGAU. Sie sind Botschafter des guten Geschmacks in Sachen Whisky: Der Whisky-Circle Pinzgau ist seit 2007 emsig unterwegs, um die besten Tropfen aus aller Welt - speziell aus Schottland - an Land zu ziehen, und um in unserer Region  immer wieder Verkostungen (Tastings) zu veranstalten.

Zu den Highlights der ersten zehn Jahre des Bestehens zählen:
• Whisky trifft Gran Cru Chocolate in Mittersill
• Das Raritätentasting auf der Burg Kaprun
• Das höchste Whiskytasting Österreichs bei der Fuscherlacke an der Großglocknerstraße
• Insgesamt neun eigene Whiskyabfüllungen
• Die Teilnahme an unzähligen Festen und Aktivitäten (Dorffest Bruck, Paddy Night's auf der   Burg Kaprun, Whiskymesse Salzburg, usw.)

Zum Jubiläum wurde ein zehnjähriger "Miltonduff" aus der schottischen Region Speyside abgefüllt. Mit einer kräftigen Alkoholstärke von 56,5 Prozent und wunderschönen fruchtigen Aromen, ein wahrer Genuss. Das Etikett ziert ein typischer Vertreter der heimat des Clubs: Der Pinzgauer Stier. Gestaltet wurde das Etikett vom Pinzgauer Künstler Heli Neumaier.

Zum Whisky Circle Pinzgau:
Der Vereinszweck lässt sich so  beschreiben: Man will eine Sensibilisierung für qualitativ hochwertige Whiskys im Pinzgau erreichen. Dazu werden  Tastings mit bekannten Persönlichkeiten aus der Branche veranstaltet sowie Messen und Tastings in Deutschland, Österreich und natürlich in Schottland besucht.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentarausblenden
19.255
rudi roozen aus Pinzgau | 29.11.2017 | 14:31   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.