19.04.2017, 08:47 Uhr

Belgier wird neuer Einsiedler

Der neue Einsiedler, Stan Vanuytrecht (Foto: Privat)
SAALFELDEN. Gemeinde und Pfarre von Saalfelden haben sich nach einem intensiven Auswahlverfahren entschieden: Ein 58-jähriger Belgier wird der neue Einsiedler am Palfen. Diakon Stan Vanuytrecht verfügt über gute Deutschkenntnisse, er konnte sich gegen mehr als 50 Bewerber aus aller Welt durchsetzen.

Keine Bezahlung

Beim traditionellen Georgifest wird der neue Einsiedler der Bevölkerung vorgestellt. Nachdem sein Vorgänger nur einen Sommer am Palfen verbrachte, hat der neue Kandidat versichert, dass er längere Zeit in der Einsiedelei bleiben möchte. Bezahlung erhält er bekanntlich keine, er muss für seinen Unterhalt selbst aufkommen. Das Leben in der Einsiedelei ist sehr schlicht - es gibt keinen Strom und kein fließendes Wasser. Einsam wird es an dem abgeschiedenen Ort aber nicht, denn im Sommer pilgern täglich viele Besucher zu der mehr als 350 Jahre alten Einsiedelei, die Kontakt zum Einsiedler suchen.


Beste Voraussetzungen

Als Vermessungstechniker war Stan Vanuytrecht bei privaten und öffentlichen Energieversorgern in Belgien tätig. Seit Oktober 2014 ist er in Pension. Nebenberuflich engagierte sich der bekennende Katholik im Sozialbereich und in der Kirche. Er absolvierte die Ausbildung zum freiwilligen Sanitäter und versah elf Jahre lang regelmäßig Nachtdienste in der Notaufnahme eines Krankenhauses. 2005 begann er mit der Ausbildung zum ständigen Diakon. Im Rahmen seines Praktikums betreute er Obdachlose, Alkoholiker und Drogenabhängige. 2015 wurde er zum ständigen Diakon geweiht.

_____________________________________________________________________________
Du möchtest täglich über coole Stories in deinem Bezirk informiert werden? Hier kannst du dich zum kostenlosen Nachrichtendienst der Bezirksblätter Salzburg anmelden, alle Infos dazu gibt's hier: www.meinbezirk.at/1964081
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.