12.04.2018, 16:35 Uhr

Bruck: LKW-Ladefläche in Hochspannungsleitung

Bruck an der Glocknerstraße: Am 12. April verfing sich ein Lastwagen in einer Hochspannungsleitung. (Foto: Symbolfoto BBL)

Die gekippte Ladefläche eines LKWs verfing sich in einer Hochspannungsleitung. Der Fahrer wurde in das Krankenhaus Zell am See gebracht. 

BRUCK. Am Vormittag des 12. Aprils fuhr ein 22-jähriger Pinzgauer mit seinem Lastwagen in der Nähe des Gewerbegebiets in Bruck an der Glocknerstraße. Dabei verfing sich die gekippte Ladefläche des Lastwagens in einer Hochspannungsleitung. 

Polizei und Feuerwehr sperrten die Gefahrenzone weiträumig ab und wiesen den Fahrer an, das Fahrzeug nicht zu verlassen. Er musste warten, bis der Strom der Leitung ausgeschalten war. Erst dann konnte der 22-Jährige aus dem Lastwagen geborgen werden.

Der Pinzgauer wurde unbestimmten Grades verletzt. Nach der Erstversorgung vor Ort wurde er in das Tauernklinikum Zell am See gebracht. Dies vermeldete die Landespolizeidirektion Salzburg. 


Hier entlang zum Bericht und Fotos der Freiwilligen Feuerwehr Bruck. 
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.