20.10.2017, 08:57 Uhr

Chemieunfall in Zell am See

ZELL AM SEE. Am 19. Oktober 2017 um 19.00 Uhr kam es in einer Firma in Zell am See zu einem Chemieunfall. Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand dürfte es in einem 200lt Fass zu einer chemischen Reaktion mit anschließender Rauchentwicklung gekommen sein. Durch die ausgelösten Brandmelder konnten sämtliche Mitarbeiter im Schichtbetrieb unverletzt die Betriebsstätte verlassen und sich am Sammelplatz verlassen. Die Kräfte der Freiwilligen Feuerwehren Maishofen, Zell am See und Thumersbach konnten den Entstehungsherd rasch lokalisieren und das betreffende Fass unter Einsatz von schwerem Atemschutz ins Freie transportieren. Personen kamen bei dem Vorfall nicht zu schaden und waren auch nicht gefährdet. Der Schichtbetrieb konnte am 19.10.2017 um 20.35 Uhr wieder aufgenommen werden.

Presseaussendung der LPD Salzburg


____________________________________________________________________________________
DU möchtest täglich über aktuelle Stories informiert werden? Melde Dich zum kostenlosen "Whats-App“-Nachrichtendienst der Bezirksblätter Salzburg an! Alle Infos dazu gibt's hier: meinbezirk.at/1964081.
ACHTUNG: Erst nach erfolgreich übermittelter Start-Nachricht ist der Dienst aktiv!
1
Einem Mitglied gefällt das:
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.