17.11.2016, 13:22 Uhr

Das Werk ist vollendet, Geschichte wird greifbar

Oberpinzgauer Archivare: Hannes Wartbichler, Josef Seifriedsberger, Franz Brunner (Foto: Alois Brunner)

Wer die Vergangenheit nicht kennt, kann die Zukunft nicht gestalten – Menschen denken in Jahrzehnten, Archive denken in Jahrhunderten.

STUHLFELDEN. Am 29. November 2016 findet um 18.30 Uhr im passenden Rahmen im Schloss Lichtenau in Stuhlfelden die Präsentation des Archivführers Oberpinzgau statt. Die Initiatoren aus dem Archivverbund Oberpinzgau, Gemeindearchivar Franz Brunner, Gemeindearchivar Dr. Josef Seifriedsberger und Stadtarchivar Hannes Wartbichler freuen sich zusammen mit dem Salzburger Landesarchiv und dem Archiv der Erzdiözese Salzburg, Dir. Dr. Oskar Dohle MAS und Dr. Thomas Mitterecker, das Buch der Öffentlichkeit vorstellen und übergeben zu können.

Quellen leichter finden

Forscher, Interessierte usw. finden in diesem Archivführer alle historischen Quellen, die in den Gemeindearchiven, Pfarrarchiven, Museen und anderen Institutionen der einzelnen Gemeinden von Krimml bis Kaprun vorhanden sind. Damit wird Quellensuche im Heimatort, in der Region wesentlich erleichtert. Zu finden ist der jeweilige Bestand bis zum Herbst 2016 – die Archive nehmen natürlich gerne weitere Dokumente, Archivalien, Fotos etc. entgegen.

Der Archivführer ist nicht im Buchhandel, sondern in den Gemeindeämtern, in Pfarrkanzleien und über das Salzburger Landesarchiv erhältlich.

Text: Hannes Wartbichler
1
Einem Mitglied gefällt das:
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.