22.10.2014, 11:12 Uhr

Der fröhliche MusiKlub in Stuhlfelden

1
Das sind Stefan, Nicole, Elena, Marco und Angelika. Insgesamt sind beim MusiKlub 29 Kinder dabei. (Foto: Christa Nothdurfter)

In Stuhlfelden haben sich engagierte Menschen zusammengetan, um für Musikanten-Nachwuchs zu sorgen. Eine Hauptrolle dabei spielen die Freude und die Gemeinsamkeit.

STUHLFELDEN (cn), Wie in vielen anderen Gemeinden ist es auch in Stuhlfelden gar nicht so einfach gewesen, Nachwuchs für die örtliche Trachenmusikkapelle zu gewinnen. In den vorangegangenen Jahren waren es nur drei Musikanten, die neu hinzugekommen sind. Doch plötzlich schaut die Sache ganz anders aus, denn noch heuer werden es um vier junge Leute mehr werden, die bei der TMK Stuhlfelden ihre Instrumente ertönen lassen.

Ein umfangreiches Konzept

Dahinter steckt das Projekt „MusiKlub“, welches Bassflügelhornist Josef Voithofer und Kapellmeister Thomas Höller nach einem gemeinsamen Brainstorming im Frühjahr 2013 über ein umfangreiches Konzept entwickelt und realisiert haben.

Musikunterricht alleine ist nicht lustig

Die beiden engagierten Männer im BB-Gespräch: „Wir sind draufgekommen, dass zwar einige wenige Stuhlfeldner Kinder das Musikum in Mittersill besuchten, aber voneinander gar nichts wussten. Alleine Musikunterricht zu nehmen ist freilich nicht wirklich lustig und so haben wir ein Programm mit einem unterhaltsamen Rundherum entwickelt.“

Die Eltern helfen mit

Jeden Mittwoch - auch in den Ferien - treffen sich mittlerweile „sage und schreibe“ 29 Kinder zwischen acht und sechzehn Jahren, Betreuer sowie sechs Musiklehrer im Pfarrhof. Hier werden alle Instrumente in den jeweiligen Gruppen unterrichtet und zwischendurch stehen gemeinsame Spiele und eine gemütliche Jause auf dem Programm. Ab und zu werden auch abwechslungsreiche Ausflüge gemacht, wobei sich abwechselnd die Eltern der Kinder als Chauffeure bzw. Begleiter einbringen. Sonstige Kosten entstehen ihnen nicht, für die Bereitstellung der Instrumente und der Musiklehrer kommt die Trachtenmusikkapelle auf.

Etliche Sponsoren

Zudem ist es dem Projekt-Duo gelungen, neben privaten Unterstützern einige Hauptsponsoren - die Sparkasse Mittersill sowie im Ort die Theatergruppe, die Alten Herren bei den Fußballern und die Raika zu gewinnen. Auch mit dem Musikum wird, sofern es mit dem MusiKlub-Konzept vereinbar ist, zusammengearbeitet.

"Unsere Treffen sind immer echt super"

Und was sagen die Kinder? Stefan, Nicole, Elena, Marco und Angelika sind sich einig: „Unsere Treffen sind immer echt super. Die anderen Kinder und die Erwachsenen sind alle so nett und besonders gefallen uns die Ausflüge. Aber das Muszieren natürlich auch!“

Ein dickes Lob vom Kulturlandesrat

Begeistert ist auch Kulturlandesrat Heinrich Schellhorn, er bedankt sich bei den Initiatoren: „Das ist eine tolle Idee, die Anklang findet. Gemeinsames Musizieren bringt Freude und Zusammenhalt. Einmal mehr zeigt sich, wie wichtig Kunst und Kultur für die regionale Lebensqualität sind."
1 1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.