22.08.2016, 13:41 Uhr

Die Wilde Frau in Uttendorf - U(h)raufführung mit "Lesershow"

Die Mitwirkenden. (Foto: Friedl Lechthaler)
UTTENDORF. Nebelschwaden über dem Publikum, Donner- und Blitz-Effekte auf der Bühne, Pferdewagen- und Mühlen-Geräusche sowie die Schläge einer Pendeluhr!. Das sind nur einige Live-Effekte der mystischen Lesershow (mit ,,e“ geschrieben weil auch gelesen wird), welche am 20. August in der Neuen Mittelschule in Uttendorf stattgefunden hat.

Eine Sage aus den Hohen Tauern

"Die Wilde Frau" ist eine Sage aus Uttendorf. Nach dem Bühnenbuch von Hannes Graf sorgten Heribert Prinz, einer der besten Schlagwerker Österreichs, für alle Drummer-Rhythmen und Geräusche, sowie das Team Andreas Bauregger für die Licht-, weitere Ton- und Nebel-Effekte.

Klingene Namen

Der in Österreich, Deutschland und den USA tätige Künstler Christian Huber hat in Minutenschnelle den von Gertraud Erlinger, Andrea Lechner, Rudolf Forster und Hannes Graf vorgetragenen Klassiker auf Bühnen-Leinwänden illustriert. „Sax & Quer“, eines der besten Salzburger Saxophon-Ensembles (mit Monika Inerhofer, Gerhard Brugger, Paul und Toni Entfellner), sowie Background-Gitarrist Lukas Innerhofer steuerten den musikalischen Sound bei.
Den Ehrenschutz für ,,Die Wilde Frau“ übernahm Josef Renn, der als Widrechtshausen“- Bauer ein Nachfahre der männlichen Hauptfigur dieses Klassikers ist.

(Fotos: Friedl Lechthaler)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.