11.09.2014, 11:59 Uhr

Florian Eberl: Seine Bilder haben es von Stuhlfelden nach New York geschafft

NEW YORK/STHULFELDEN. Auf Einladung der renommierten Kunstgalerie Art Space in Manhatten / Chelsea / Lower East Side, stellte im August der Künstler Florian "floeberl" Eberl seine Werke in den großzügigen Räumlichkeiten der Galerie „ Art Space“ in New York aus. Eberls auffällig bunter und ex­zen­t­rischer Malstil von „Totenköpfen/Skullys“ ist mittlerweile sein Markenzeichen geworden.

Kulturelles Zentrum

Chelsea und die Lower East Side ist derzeit mit seinen 200 Kunstgalerien das kulturelle Zentrum in New York und wird von vielen Kunstinteressierten seit Jahren aus der ganzen Welt besucht. Für den Künstler der durch viele Ausstellungen im In- und Ausland schon bekannt ist, ist dies ein weiteres Highlight seiner künstlerischen Laufbahn. " In New York ist es möglich, sich dem internationalen Vergleich zu stellen und im Hinblick auf den Verlauf der weiteren Karriere wichtige Kontakte zu knüpfen", erzählt "floeberl" über seine Zeit in New York

www.facebook.com/pages/Flo-eberl-modern-ART
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.