18.01.2018, 08:21 Uhr

Gefährlicher Verkehrsunfall: LKW gegen Fußgängerin

Am 17. Jänner kam es in Neukirchen zu einem gefährlichen Unfall bei dem sich eine Niederländerin unbestimmten Grades verletzte. (Foto: Symbolfoto: BBL)
NEUKIRCHEN. Am 17. Jänner kam es gegen 13.30 Uhr zu einem Verkehrsunfall in Neukirchen, bei dem eine 54-Jährige von einem LKW zu Boden gestoßen und einige Meter zurückgeschoben wurde. Das berichtete die Landespolizeidirektion Salzburg in einer Pressemitteilung.

Kraftfahrer wollte Familie helfen

Das Auto einer niederländischen Familie sei beim Versuch, nach Hause zu fahren, liegen geblieben. Da die zwei Erwachsenen zwei Kleinkinder dabei hatten, baten sie - so heißt es in der Meldung - einen LKW-Fahrer um Hilfe. Es schneite stark, die Verhältnisse auf den Straßen waren nicht optimal und es herrschte reger Betrieb. 

Frau von LKW erfasst

Die Mutter habe mit ihren zwei Kindern bereits im Laster Platz genommen, als der Fahrer rückwärts gefahren sei, um für entgegenkommende Fahrzeuge Platz zu machen. Dabei habe er die Großmutter der Kinder übersehen, welche mit einem Kinderwagen bei den Heckklappen und im toten Winkel gestanden sei, wie dies die Polizei zusammenfasst. Der LKW habe die Frau zu Boden gestoßen und etwa vier Meter zurückgeschoben. Die 54-Jährige habe sich mit einer Hand am Fahrzeug festhalten können, sodass sie nicht überrollt wurde. 

Die Frau habe sich laut Angaben der Polizei Verletzungen unbestimmten Grades zugezogen. Sie wurde vom Roten Kreuz ins Krankenhaus Zell am See gebracht.

____________________________________________________________________________________
DU möchtest täglich über aktuelle Stories informiert werden? Melde Dich zum kostenlosen "Whats-App“-Nachrichtendienst der Bezirksblätter Salzburg an! Alle Infos dazu gibt's hier: meinbezirk.at/1964081.
ACHTUNG: Erst nach erfolgreich übermittelter Start-Nachricht ist der Dienst aktiv!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.