22.11.2017, 00:00 Uhr

Gewinnspiel: TONspur trifft SCHIspur

Die Stoaberg Sängerinnen werden nach 2014 heuer zum zweiten Mal die Besucher begeistern. (Foto: ???)

Im AsitzBräu geht es am 16. Dezember mit traditioneller Musik und besinnlichen Liedern "auf Weihnachtn zua.."

Das Weihnachtskonzert im Rahmen der TONspuren am Asitz findet heuer am Samstag, 16. Dezember, um 19 Uhr zum fünften Mal im AsitzBräu in Leogang statt. Nach einem traditionellen und drei unkonventionellen Abenden in den vergangenen Jahren steht der heurige Abend wieder ganz im Zeichen traditioneller Musik und ebensolcher Lieder.

Spitzen-Programm
Es musizieren und singen das Radauer Ensemble mit der Hellbrunner Geigenmusi, die Stoaberg Sängerinnen aus der bayrischen Nachbarschaft sowie das Bläserquartett Bajoruma. Julia Gschnitzer, bekannt aus Theater, Hörfunk, Film und Fernsehen, liest weihnachtliche Texte.

  • Julia Gschnitzer, die ihre erfolgreiche Karriere als Schauspielerin im Tiroler Landestheater startete, von 1960 – 1990 am Wiener Volkstheater und anschließend bis 1994 am Salzburger Landestheater engagiert war, feierte 2013 als Jedermanns Mutter ein großartiges Debut bei den Salzburger Festspielen. Seit Jahren arbeitet sie als freie Schauspielerin in Hörfunk, Film, Fernsehen und Theater in ganz Österreich und der BRD.

  • Radauer Ensemble: Mit diesem neuen Ensemble hat Josef Radauer Salzburger Musikantinnen und Musikanten zusammengeführt, die einerseits die Begeisterung für das volksmusikalische Erbe von Tobi und Tobias Reiser und andererseits auch Lust auf neue musikalische Abenteuer verbindet. Durch die Zusammenarbeit mit der Hellbrunner Geigenmusi tritt die 9-köpfige Formation die Nachfolge des Tobi Reiser Ensembles an.

    Besetzung: Heidi Reicher (Harfe), Silvia Reith Höfer (Zither), Waltraud Stögner (Hackbrett), Dominik Meissnitzer (Gitarre), Irmgard Messin (Flöte) Alexandra Seywald und Daniel Vereno (Geigen), Leonhard Hartinger (Harmonika) und Josef Radauer (Kontrabass).

  • Bläserensemble BAJORUMA: 2 begnadete Blechbläser aus dem Pinzgau schlossen sich vor Jahren mit zwei Freunden aus dem Bregenzerwald zusammen, die ihre Instrumente ebenso virtuos beherrschen. Sie intonieren mit unglaublichem Feingefühl Bläserarrangements aus den unterschiedlichsten Epochen und Genres.

    Besetzung: Johannes Bär (Bregenzer Wald; Tenorhorn, Tuba, Trompete), Rupert Fernsebner (Unken; Tuba), Manuel Haitzmann (Unken; Posaune, Bassflügelhorn, Tenorhorn), Bartholomäus Natter (Bregenzer Wald; Trompete).

  • Stoaberg Sängerinnen: Ursprünglich (seit 1998) aus drei Ramsauer Sängerinnen bestehend und daher nach dem Namen des Ramsauer „Stoabergs“, einem vorgelagerten Berg des Hochkalter-Massivs benannt, gibt es seit sechs Jahren eine „neue“ dritte Stimme. Der Dreigesang begeisterte mit seinem feinen Gesang und seinem Liedgut bereits bei der ersten traditionellen TONspur-Winterveranstaltung 2014.

    Besetzung: Christa Graßl (Berchtesgaden; 1. Stimme), Eva Angerer (Berchtesgaden; 2. Stimme), Ursula Eder (Piding; 3. Stimme)

Kartenverkauf
Tickets sind im Vorverkauf bei den Leoganger Bergbahnen, im Tourismusbüro Saalfelden und Leogang sowie online unter www.tonspurenamasitz.com um 30 Euro erhältlich. Abendkasse-Tickets kosten 38 Euro. Im Preis inkludiert sind Berg- und Talfahrt sowie Glühwein und Maroni zur Begrüßung. Die Bergfahrt ist von 18 bis 19 Uhr, die Talfahrt von 22.30 bis 23 Uhr.
Tischreservierung AsitzBräu unter 06583/8246-51.
Weitere Informationen unter www.leoganger-bergbahnen.at oder unter der Telefonnummer 06583/8219.

Weihnachtliches Gewinnspiel

Für diese Veranstaltung gibt es 5 mal 2 Karten zu gewinnen!

Die Aktion ist bereits beendet!

0
1 Kommentarausblenden
34
friedl wallner komponist aus Pinzgau | 27.11.2017 | 12:59   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.