30.09.2016, 13:54 Uhr

Grande Dame der Zeller Hotellerie geehrt

Gisela und Wilhelm Holleis (Foto: Privat)
ZELL AM SEE. Bereits 2012 kürte der renommierte Restaurantführer Gault Millau das 5-Sterne-Superior Hotel Salzburgerhof in Zell am See zum „Hotel des Jahres“. Nun geht der Preis für das Lebenswerk 2017 an die Grande Dame der österreichischen Hotellerie.

60 Jahre Lebenswerk

Seit nahezu 60 Jahren finden die Gäste des Salzburgerhofs mit Gisela Holleis und ihrem Mann Wilhelm ein perfektes Gastgeberpaar. 1967 setzten sie mit dem Spatenstich für den Bau einer modernen Frühstückspension den Grundstein für ein Haus, das sie kontinuierlich mit viel Gespür für die Bedürfnisse des Gastes weiterentwickelten. Nach dem Bau einer der ersten Wellnessanlagen in Österreich zählte Familie Holleis bereits damals zu den Pionieren des Landes. Mit ihrer Liebe zur Heimat und internationalem Engagement motivierten sie tausende Gäste das Alpenstädtchen Zell am See als Urlaubsdestination kennenzulernen. Sowohl der Winter- als auch der Golf-Tourismus im Salzburger Land wurden wesentlich von der Hoteliersfamilie geprägt.

Persönlicher Stil

In Zeiten von Trends und austauschbaren Angeboten blieb Gisela Holleis immer ihrem ganz persönlichen Stil treu. Gelebte Herzlichkeit, authentische Heimatverbundenheit und das ständige Bestreben nach höchster Qualität machen den Salzburgerhof zu dem, was er nun ist, eines der führenden Wellnesshotels in Österreich, ausgezeichnet mit 5 Sternen Superior, 2 Gault-Millau-Hauben, 4 Relax-Lilien und einer Gastgeberin, die ihren Traum mit Leidenschaft lebt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.