30.06.2017, 08:40 Uhr

Gries: Sturz mit Moped - vorübergehende Einstellung des Bahnverkehrs

Symbolfoto (Foto: Archiv BB)

Eine Presseaussendung der Polizei Salzburg

GRIES IM PINZGAU. Am 29. Juni 2017 um 21.10 Uh, befuhr ein 15-jähriger Lehrling mit seinem einspurigen Kleinkraftrad im Gemeindegebiet von 5662 Gries, im Nahbereich des Bahnübergangs "Gries im Pinzgau", die dortige Holzbrücke. Am Sozius befand sich sein ebenfalls 15-jähriger Freund. Auf der regennassen Holzbrücke kamen die beiden Verkehrsteilnehmer zu Sturz.


Schwere Beinverletzung

Durch den Sturz verletzte sich der Mopedlenker schwer an einem Bein. Der Beifahrer wurde durch den Sturz nicht verletzt. Da sich der Unfall exakt am Bahnübergang ereignete, wurde durch den diensthabenden Schaffner der Bahnverkehr vorübergehend eingestellt. Nachdem der verletzte Mopedlenker vom Roten Kreuz erstversorgt und in weiterer Folge in ein Krankenhaus verbracht wurde, konnte der Bahnverkehr wieder freigegeben werden.

Durch den Vorfall kam es zu keinen Verzögerungen im Bahnverkehr. Ein durchgeführter Alko Test mit dem Fahrzeuglenker verlief negativ. Beide Verunfallten trugen einen Sturzhelm.

_____________________________________________________________________________
Du möchtest täglich über Stories in deinem Bezirk informiert werden? Hier kannst du dich zum kostenlosen Nachrichtendienst der Bezirksblätter Salzburg anmelden, alle Infos dazu gibt's hier: www.meinbezirk.at/1964081
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.