18.10.2016, 14:55 Uhr

Günstige Herbsttarife auf der Großglockner Hochalpenstraße

das Große Wiesbachhorn mit 3 564 m ü. A. der Bildmitte der dritthöchster Gipfel der Glocknergruppe in den Hohen Tauern im Pinzgau und seit 2014 der höchste Gipfel auf Salzburger Gebiet. Links das Gedenkzeichen beim Fuscher Törl (Foto: Großglockner Hochalpenstraßen AG)
Fusch an der Großglocknerstraße: Großglockner Hochalpenstraße | Seit Samstag, 15. Oktober 2016, gilt auf der Großglockner Hochalpenstraße der Herbsttarif, der den Gästen traumhafte Ausblicke ermöglichen wird. Gerade an schönen Herbsttagen, an denen sich in den Tallagen der Nebel halten kann, eröffnet die Gebirgswelt des Nationalparks Hohe Tauern seine ganz besondere Mystik. Sofern es das Wetter und die Straßenbedingungen zulassen, wird die Großglockner Hochalpenstraße über den Nationalfeiertag (26.10.) sowie Allerheiligen (1.11.) bis einschließlich 2. November 2016 geöffnet sein.

Besonders praktisch


Beim Öffnen der Webseite www.grossglockner.at erhalten Besucher sofort einen Hinweis zur Straßennutzung. Es werden Winterreifen empfohlen!

Da im Spätherbst nicht mehr alle gastronomischen Betriebe und sonstigen Attraktionen geöffnet und auch die Murmeltiere sich in den Winterschlaf begeben, gelten ab Samstag, den 15. Oktober 2016 bis zur endgültigen Wintersperre vergünstigte Herbsttarife:

Pkw-Tarif 25,00 Euro (anstatt 35,00 Euro)
Motorrad-Tarif 18,50 Euro (anstatt 25,00 Euro)
Busse 4,00 Euro (anstatt 5,40 Euro pro Person)


Alle zehn Ausstellungen entlang der Großglockner Hochalpenstraße, ausgenommen am Piffkar, sind geöffnet. Eine besondere Empfehlung ist die Ausstellung „Bau der Straße“ an der Fuscher Lacke. Sie wurde heuer neu überarbeitet und präsentiert nie gezeigte Filme aus dem Archiv der Großglockner Hochalpenstraßen AG. Ein ganz besonderes Highlight.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.