18.10.2014, 18:26 Uhr

Hallelujah im Oberpinzgau

Chorleiter Raitis Cukurs mit Gattin Gita Schwinger. Auch sie singt im Gospelchor. (Foto: Christa Nothdurfter)

Der neue Gospelchor plant sein erstes Konzert im Frühjahr 2015

MITTERSILL/PINZGAU (cn). "Wie eine Orgel eine unglaubliche Vielfalt an Klängen und Schönheit hervorbringen kann, so wunderschön und vielfältig können auch menschliche Stimmen klingen, wenn sie mit Inbrunst gemeinsam singen."

Spürbare Leidenschaft
Wenn Raitis Cukurs über die Musik spricht, dann wird seine Leidenschaft dafür spürbar. Und es wird klar, dass der Leiter des Mittersiller Kirchenchores auch sehr gerne "Ja" gesagt hat, als es darum ging, in Mittersill einen Gospelchor zu gründen bzw. diesen als Chorleiter zu führen. Die Idee kam von Michael Potts - ein schon jahrelang in Mittersill lebender Musiker aus Amerika.

Ein absolutes Gehör
Raitis Cukurs war bereits in Lettland ein angesehener Chorleiter; seine Ausbildung als Dirigent sowie als Geigenspieler prädestinierten ihn dazu. Und als besondere Gabe besitzt er das "absolute Gehör". So kann er zum Beispiel die Höhe jeden beliebigen Tones bestimmen und innerhalb eines Tonsystems exakt einordnen.

Von Lettland in den Pinzgau
Dass der Neo-Mittersiller und seine Frau Gita Schwinger vor drei Jahren von Lettland in den Pinzgau gezogen sind, ist unserer Bergwelt zu verdanken. Nach einigen Skiurlauben konnten die beiden einfach nicht mehr anders, als mit ihrem kleinen Sohn hierherzuziehen. Gita arbeitet als Apothekerin in Kaprun und Raitis ist in der Qualitätskontrolle bei der Firma Blizzard tätig.

Ohne kirchliche Zugehörigkeit
Zurück zum Gospelchor, der ohne offizielle kirchliche Zugehörigkeit agiert: Bei dieser mitreißenden und sehr anspruchsvollen Musik wird Gott gepriesen und gelobt. So sind etwa katholische, evangelische oder freikirchliche Sängerinnen und Sänger herzlich willkommen. Bisher haben sich für den Gospelchor zwanzig "Stimmen" sowie einige Menschen für die instrumentale Begleitung gefunden. Geprobt wird einmal pro Woche und zwar am Freitag- bzw. Samstagabend.
Wer beim Gospelchor (für Konzerte) oder beim Kirchenchor (Gestaltung von Hl. Messen) dabei sein möchte, kann sich einfach unter Tel. 0650-9579527 (Raitis Cukurs) bzw. unter 0676-9312764 (Michael Potts) melden.

"Die paar Stunden…"
Ob es nicht zuviel Aufwand ist, neben der Arbeit gleich zwei Chöre zu leiten? Raitis Cukurs: "Ach, diese paar Stunden schenke ich gerne dem lieben Gott. Er und die Musik geben so viel mehr zurück."
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.