04.11.2016, 11:55 Uhr

Haslauer zu Besuch bei der BH Zell am See und dem neuen Bezirkshauptmann

Landeshauptmann Wilfried Haslauer bei Dienststellenbesuch der Bezirkshauptmannschaft Zell am See. (Foto: BH Zell am See)
ZELL AM SEE / PINZGAU. Kürzlich besuchte Landeshauptmann Wilfried Haslauer die Bezirkshauptmannschaft Zell am See und konnte bei diesem Anlass dem neuen Bezirkshauptmann Bernhard Gratz zu seiner Bestellung gratulieren und ihm viel Erfolg in dieser Funktion wünschen. Mit der Neubestellung des Bezirkshauptmanns in diesem Jahr wurde nach einer längeren interimistischen Leitung (ebenfalls durch Bernhard Gratz) diese wichtige Funktion wieder besetzt.
Haslauer informierte sich über die derzeitige Personalsituation in der Bezirkshauptmannschaft Zell am See und über konkrete Problemstellungen und Anforderungen an die Bezirkshauptmannschaft Zell am See im Bezirk. Unter anderem wurden die Soforthilfe- und Katastropheneinsätze der vergangenen Jahre, Fragen der Sicherheit im Bezirk und auch Möglichkeiten der Deregulierung besprochen. Haslauer äußerte sich positiv über den Dienstleistungsgedanken in den Bezirkshauptmannschaften, in denen mehr als 90 Prozent der Landesverwaltung und mittelbaren Bundesverwaltung vollzogen wird.


Bürgernahe und unbürokratische Verwaltung

Bezirkshauptmann Bernhard Gratz: "Bürgernahes und unbürokratisches Verwaltungshandeln ist unumgänglich. Die Bediensteten der Bezirkshauptmannschaft Zell am See haben sehr oft Konflikte zu regeln und es ist die große Anforderung an alle Bediensteten, oftmals schwierige gesetzliche Regelungen zu übersetzen und verständlich zu vermitteln."
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.