20.10.2017, 09:01 Uhr

Hoffest beim Oberhausbauer

Spannend war es beim Kuhroulette, zwei Runden wurden gespielt und auf die Gewinner warteten tolle Preise. (Foto: Landjugend Maishofen)
MAISHOFEN. Erstmals veranstaltete die Landjugend Maishofen gemeinsam mit der Familie Gensbichler ein Hoffest beim Oberhausbauer. Begonnen wurde um 10:30 Uhr mit einer Andacht direkt bei der Oberhauskapelle. Für die musikalische Unterhaltung sorgten "Die Sumpfpitzinga" und "Die Mayr-Buam". Anschließend wurden die Besucher/innen vom "Tauern Echo" unterhalten. Auch die kleinsten Gäste genossen den wunderbaren Tag und ließen sich beim Kinderprogramm so richtig verwöhnen. Ob Hüpfburg, Kinderschminken oder Silo-Ballen malen, die Kinder hatten einen großen Spaß.


Kuhroulette und Gaumenschmaus

Währenddessen ging es beim Kuhroulette so richtig rund. Zwei spannende Runden wurden gespielt und die Gewinner durften sich über einen "Almleben-Gutschein" und über einen Gutschein für eine Gürtelschnalle vom "Kunstguss Schipflinger" freuen. Verwöhnt wurden unsere Gäste mit traditionellen Speisen wie Germkrapfen und sämtlichen Alternativen. Ein großes Kuchenbuffet durfte natürlich auch nicht fehlen. Besonders sehenswert war vor allem der neu erbaute Stall. Den Abend ließen wir gemütlich rund um den Weizenwagen und in der Holzhütten-Bar ausklingen. Wir bedanken uns bei all unseren Mitgliedern und Helfer/innen, die uns tatkräftig unterstützt haben. Ein großes Dankeschön gilt vor allem an die Familie Gensbichler, der uns dies alles ermöglicht hat!


Text & Bilder: Landjugend Maishofen


____________________________________________________________________________________
DU möchtest täglich über aktuelle Stories informiert werden? Melde Dich zum kostenlosen "Whats-App“-Nachrichtendienst der Bezirksblätter Salzburg an! Alle Infos dazu gibt's hier: meinbezirk.at/1964081.
ACHTUNG: Erst nach erfolgreich übermittelter Start-Nachricht ist der Dienst aktiv!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.