06.04.2017, 11:25 Uhr

Holländischer Adel auf Zeller Pisten

Besuch von Prinzessin Margriet aus Holland zum Schifahren auf der Schmittenhöhe in Zell am See. Direktor Erich Egger und Prinzessin Margriet vor den Eisskulpturen gegen die Bergstation der Schmittenhöhe (Foto: Schmitten)
ZELL AM SEE. Das niederländische Königshaus und viele andere wintersportbegeisterte Holländer fühlen sich in Zell am See sichtlich wohl. Während Prinzessin Margriet die ausgezeichneten Pistenverhältnisse und das schöne Wetter im Jänner nutzte, um ein paar Skitage auf dem Zeller Hausberg zu verbringen, machte der holländische Musiksender Q-Music bereits zum zehnten Mal in Zell am See Station. Das Highlight der Hörerreise war ein exklusives Konzert von Lost Frequencies.


Königliche Hochzeitsreise in den Pinzgau

Bereits 1937 war Zell am See ein beliebtes Urlaubsziel für die niederländische Königsfamilie. Königin Wilhelmine wählte die Bergstadt für ihren Winterurlaub und Prinzessin Juliana und Prinz Bernhard verbrachten sogar ihre Flitterwochen im Pinzgau. Bei gemeinsamen Ausflügen ging es mit Skiern auf die Schmittenhöhe um das einzigartige Panorama zu genießen. Viel Spaß hatte man auch bei einer lustigen Schlittenpartie aus dem Schmittental; die Rodel dafür hatte die Königin im Haus Wilhelmine ausgeliehen. Nachdem die Rodel jahrelang sorgfältig am Dachboden der Pension aufbewahrt wurde, konnte man sie später im Zeller Vogtturm-Museum bewundern.

80 Jahre später – Niederländische Prinzessin in Zell am See
Prinzessin Margriet verbringt ihren Winterurlaub regelmäßig im Pinzgauer Ferienhaus und schwört schon seit Jahren auf die Pistenqualität und das Pistenangebot der Schmittenhöhe. Auch diesen Jänner wedelte sie bei Traumwetter gemeinsam mit Schmitten Vorstand Dr. Erich Egger und ihrer Skilehrerin des Vertrauens Maresi Handl über die Pisten. Der Stil der österreichischen Skischule, die sogenannte reine Beinspieltechnik, hat es der Prinzessin besonders angetan. Bereits vor 30 Jahren kam sie regelmäßig nach Zell am See um den alpinen Parallelschwung bei Skilehrerin Maresi Handl zu lernen. „Die Prinzessin steht sicher auf den Skiern, liebt elegantes Wedeln und ist auch eine sehr gute Tiefschneefahrerin“, verrät uns die Skilehrerin.

Gemeinsam mit Q-Music wird die Werbetrommel in Holland gerührt

Zum zehnten Mal in Folge konnte die Region den holländischen Radiosender Q-Music für eine Reise nach Zell am See gewinnen. Von 27. Jänner bis 01. Februar 2017 begrüßte Zell am See-Kaprun namhafte internationale Musikstars und die vielen mitgereisten holländischen Gäste und Fans. Bereits Wochen vorher wurde am holländischen Markt für Zell am See geworben und Lust aufs Skifahren gemacht. Als Highlight für das 10-Jährige Jubiläum der Kooperation mit Q-Music wurde für geladene Gäste ein exklusives Konzert mit Star-DJ Lost Frequencies im Hotel Latini arrangiert.

Mit über 10% Nächtigungsanteil zählen die Niederlande im Winter zu den wichtigsten Herkunftsmärkten in der Region Zell am See-Kaprun. In den letzten 5 Jahren konnte man die Nächtigungen der niederländischen Gäste um 10% steigern.

_____________________________________________________________________________
Du möchtest täglich über coole Stories in deinem Bezirk informiert werden? Hier kannst du dich zum kostenlosen Nachrichtendienst der Bezirksblätter Salzburg anmelden, alle Infos dazu gibt's hier: www.meinbezirk.at/1964081 ACHTUNG: Erst nach erfolgreich übermittelter Start-Nachricht ist der Dienst aktiv!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.