09.02.2017, 08:19 Uhr

Kaprun: Urlauber haben sich ausgesperrt - die Feuerwehr rückte aus

Urlauber hatten sich aus ihrer Unterkunft ausgesperrt. (Foto: Presseaussendung der Polizei Salzburg)

Eine Presseaussendung der Polizei Salzburg

KAPRUN. Heute, am 9. 2. 2017, kurz nach Mitternacht zeigte ein 22-jähriger deutscher Urlauber bei der Polizeiinspektion Zell am See an, dass er sich gemeinsam mit seinen zwei Freunden im ersten Stock eines Chalets in Kaprun ausgesperrt hatte.
Die Männer hatten wegen einer offenbar defekten Balkontüre schon zwei Stunden in der Kälte verharrt. Da vorerst kein Schlüsselträger erreicht werden konnten, rückte letztlich die Feuerwehr Kaprun mit zwei Fahrzeugen und 15 Mann aus, um die Männer mittels Leitern zu bergen.

Ende gut, alles gut

Die leicht unterkühlten Männer wurden schließlich auf die Polizeiinspektion Zell am See verbracht, wo sie dann von einer Kontaktperson des Chalets abgeholt wurden und mit einem Reserveschlüssel wieder in die Unterkunft gelangen konnten.

Fotos: Feuerwehr Kaprun
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.