12.06.2017, 09:23 Uhr

Krimml: 125 Jahre Warnsdorfer Hütte wurden gefeiert

Ernst Meschik, Sepp Mair und Bgm. Erich Czerny. (Foto: Petra Lemberger)

Die Warnsdorfer Hütte ist seit 125 Jahren Herberge für Bergsteiger und Wanderer. In diesen 125 Jahren hat die Warnsdorfer Hütte viel erlebt. Am vergangenen Wochenende wurde dieses Jubiläum gebührend gefeiert. Und mit Ernst Meschik und seiner Familie gibt es seit 25 Jahren einen verlässlichen Hüttenwirt mit viel Begeisterung und Leidenschaft auf der Warnsdorfer Hütte.

KRIMML. „Sie blickt gelassen auf das Krimmler Kees und widersteht dem Rütteln der Stürme. Sie stemmt verlässlich die Last des Schnees, mit der sie der Winter bepackt. Und sie hat in 125 Jahren weit mehr Zeit über dem Krimmler Achental verbracht, als einem einzelnen Menschen jemals vergönnt sein wird.“

Der letzte Sachsenkönig...

So beginnt die Festschrift, die anlässlich dieses Jubiläums vom ÖAV Sektion Warnsdorf-Krimml aus der Taufe gehoben wurde. Und die Warnsdorfer Hütte wird von der Sektion als „Herz des Alpenvereins Warnsdorf-Krimml“ bezeichnet. Ein ganz besonderer Gast war der letzte Sachsenkönig, der ein begeisterter Bergsteiger war, und die zweite Julihälfte 1913 in Krimml verbrachte. Der König übernachtete mit seinem jüngsten Sohn Prinz Ernst Heinrich von Sachsen am 28. Juli 1913 auf der Warnsdorfer Hütte und war dieser Gast natürlich ein ganz besonderes Erlebnis in der Chronik der Hütte.

Rekordmarke: 3.109 Nächtigungen im Jahr 2016

Das Stammhaus des Alpenvereins ist für seine Mitglieder und so manche Hüttenbesucher aus aller Welt eine der schönsten Alpenvereinshütten. Bester Beweis dafür ist die Rekordmarke von 3.109 Nächtigungen im Jahr 2016. Für Bergrettung, Alpinpolizei, alpine Vereine und für die Alpenvereinsjugend ist das freundliche Schutzhaus ein fester Ausbildungsstützpunkt geworden. Die Warnsdorfer Hütte ist aber vor allem Herberge für Wanderer und Bergsteiger.

Familie Meschik aus Maria Alm

Seit 1993 bewirtschaftet die Familie Meschik aus Maria Alm die Hütte. Ernst Meschik profiliert sich seit rund einem Vierteljahrhundert in seiner Funktion als Hüttenwirt und stärkt mit großem Engagement den Ruf der Vorzeigehütte als attraktives, zeitgemäßes Schutzhaus im Nationalpark Hohe Tauern, das bei Bergsteigern und Wanderern im In- und Ausland gleichermaßen beliebt ist.

"Ein wunderbares Erlebnis...."

Sepp Mair, der sichtlich erfreute Obmann der Sektion Warnsdorf-Krimml: „Es ist ein wunderbares Erlebnis, dieses Jubiläum feiern zu dürfen. Als Obmann ist es mir ein großes Anliegen, mich bei allen zu bedanken, die dies ermöglicht haben und mithelfen, die Berge für viele Menschen erlebbar zu machen. Ein ganz großes Danke geht an unseren Hüttenwirt Ernst Meschik und seiner Familie sowie dem gesamten Team. Mit großer Umsicht und Weitblick führt er die Hütte seit 25 Jahren und sind wir alle dankbar und stolz, diese beiden Jubiläen gemeinsam feiern zu dürfen!“

Text: Gemeinde Krimml

_____________________________________________________________________________
Du möchtest täglich über coole Stories in deinem Bezirk informiert werden? Hier kannst du dich zum kostenlosen Nachrichtendienst der Bezirksblätter Salzburg anmelden, alle Infos dazu gibt's hier: www.meinbezirk.at/1964081 ACHTUNG: Erst nach erfolgreich übermittelter Start-Nachricht ist der Dienst aktiv!
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.