19.10.2014, 07:28 Uhr

Krimml: Tödlicher Bergunfall - Aufstieg von Mayrhofen aus

Eine Presseaussendung der Polizei Salzburg

KRIMML / MAYRHOFEN. Gestern, am 18. 10. 2014, begab sich eine 5-köpfige tschechische Bergsteigergruppe, von der Plauener Hütte, Gemeinde Mayrhofen/Tirol, auf eine Hochtour zur Reichenspitze (Seehöhe 3303 Meter).

Die Gruppe trennte sich
Am Gipfel angekommen trennte sich die Gruppe. Drei Personen stiegen wieder zur Plauener Hütte ab. Ein 40-jähriger Tscheche und sein 44-jähriger Begleiter stiegen über die Ostseite des Gipfels in Richtung Rainbachkees, Gemeinde Krimml, ab. Dabei handelt es sich um felsdurchsetztes Gelände, mit Stellen im dritten Schwierigkeitsgrad.

Absturz am Rainbachkees
Die beiden versuchten durch Abseilen an den Gletscherrand des Rainbachkees zu gelangen. Beim Abseilen dürfte der Standplatz ausgerissen sein. Der 40 jährige stürzte bis auf das Rainbachkees (Seehöhe ca. 3120 m) ab. Dabei zog er sich tödliche Kopfverletzungen zu.

Kein Handyempfang
Da in diesem Bereich kein Handyempfang war, stieg der Begleiter über das Rainbachkees bis zum Krimmler Tauernhaus (Seehöhe 1622 m) ab und verständigte dort die Wirtsleute. Die über die Leitstelle Tirol zum Einsatzort entsandte Notarztmannschaft der Rettungshubschraubers C4 konnte am späten Nachmittag nur mehr den Tod des 40jährigen feststellen.

Die Bergung des Leichnams wurde vom Polizeihubschrauber Libelle Salzburg durchgeführt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.