21.12.2017, 08:57 Uhr

Kunsthaus Nexus - eine Vorschau auf 2018 & Steidls Leidenschaften

Mario Steidl und Magdalena Fraiß mit den neuen Nexus-Taschen. Aufdruck: "Innergebirgskulturnahversorger". (Foto: Christa Nothdurfter)

Im "Nexus" steht mit dem Jahr 2018 die intensivste Zeit seit Bestehen des Kunsthauses vor der Tür.

SAALFELDEN (cn). "Im kommenden Jahr haben wir über 250 Eigenveranstaltungen geplant. Dabei gehen uns fast die Tage aus, denn wir haben ja wieder den ganzen Juli geschlossen, im Juni geht es ruhig zu und auch nach den Weihnachtsfeiertagen haben wir eine Woche Urlaub", schmunzelt Intendant Mario Steidl.
Ist 2018 denn ein Jubiläumsjahr? "Nein, nein", sagt Steidl überschwänglich, "aber uns taugt es einfach so." Mit "uns" ist das direkt im Nexus arbeitende 10-köpfige Team gemeint sowie die Vorstandsmitglieder.

Neu: "Musikwohnzimmer"

Zum 2018er-Programm zählen zahlreiche Konzerte, darunter solche im Rahmen von "3 Tage Jazz" im Jänner, vom "Early Spring Singer-Songwriter-Festival" im März oder auch im Rahmen des neuen "außergewöhnlichen, wunderbaren und entzückenden" Projektes "Musikwohnzimmer" mit bisher sieben fix geplanten Veranstaltungstagen im Jahreskreis. Dabei geht es darum, "die Beine hochzulegen, sich entspannt zurückzulehnen und sich im Ambiente des gemütlichen, kuscheligen Musikwohnzimmers und der dazu passenden Musik verzücken zu lassen".

Der Jugend eine Bühne sein

Einige Namen von Künstlern, die es 2018 im Nexus zu sehen und zu hören geben wird, lesen sich äußerst prominent: Willi Resetarits & Stubenblues, Querschläger sowie Peter Ratzenbeck oder Austria 4. Grundsätzlich sieht Mario Steidl den Nexus-Auftrag jedoch vor allem auch darin, noch unbekannten jungen und kreativen Leuten regelmäßig eine Bühne zu bieten. So ist auch das im Jahr 2016 installierte Jugendkomitee ein Erfolgsprojekt: Die mehrköpfige Truppe hat heuer eigenständig einiges auf die Beine gestellt, so zum Beispiel die "Frei und laut"-Konzerte in Zusammenarbeit mit "Akzente".

Wortklaubereien, Kabaretts, Weltbilder, Theater usw.

Doch wieder zurück zum kommenden Jahr: Steidl & Co. werden wieder mit etlichen Kabaretts, mit der Weltbilder-Reihe, den "My Uni"-Veranstaltungen und mit den ebenfalls beliebten Kinder-Programmen punkten. Dazu kommen vier Ausstellungen in der Kunsthalle, die "Wortklaubereien" bei den Poetry Slam-Events und die Theater-Aufführungen. Diesbezüglich ein besonderer Höhepunkt: Das Theaterfestival im August in Zusammenarbeit mit Reinhold Tritscher vom Theater ecce.

Die ganz persönliche Kreativität...

Und wie schaut es eigentlich mit der ganz persönlichen Kreativität aus? Nun, neben der Musik und des damit einhergehenden Herumstreifens auf Festivals ist das Kochen eine Leidenschaft von Mario Steidl, und so kann sich auch der jeweilige Geburtstagsbrunch für die Mitarbeiter sehen lassen! Das sagt der Intendant aber nicht selber, sondern seine Mitarbeiterin Magdalena Fraiß. Sie ist seit vier Monaten Teil des Nexus-Teams, freut sich, mit im Boot zu sein und frönt privat dem Klavierspiel und der Saitenmusik.

Das Programm: kunsthausnexus.com

____________________________________________________________________________________
DU möchtest täglich über aktuelle Stories informiert werden? Melde Dich zum kostenlosen "Whats-App“-Nachrichtendienst der Bezirksblätter Salzburg an! Alle Infos dazu gibt's hier: meinbezirk.at/1964081.
ACHTUNG: Erst nach erfolgreich übermittelter Start-Nachricht ist der Dienst aktiv!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.