18.01.2018, 14:35 Uhr

Lawinengefahr groß (Stand: 18. Jänner)

Lawinengefahr in Salzburgs Bergen - Vorsicht ist geboten. (Foto: LMZ/ Neumayr)

Vorsicht ist geboten: Die Lawineneinstufung wird sich großteils zwischen erheblicher und großer Lawinengefahr (Stufen drei bis vier) bewegen.

SALZBURG. In weiten Teilen des Bundeslandes herrscht aktuell (Stand: 18. Jänner) Lawinenwarnstufe 4, also große Lawinengefahr. In den Lungauer Nockbergen wird die Lawinensituation mit Stufe 3 eingestuft. Darüber informierte das Landes-Medienzentrum (LMZ).

Die Lawinenwarnzentrale Salzburg warnt vor der großen Gefahr. Norbert Altenhofer, Leiter des Lawinenwarndienstes Salzburg appelliert an Skitourengeher und Variantenfahrer: "Erfahrene sollten von Freitag bis Montag sehr defensive Touren wählen, Leute mit weniger Erfahrung sollten sich eine Liftkarte kaufen und auf den lawinensicheren Skipisten bleiben. Der umfangreiche Triebschnee liegt auf schwachen Schichten und ist teilweise extrem leicht zu stören, auch im flacheren Gelände. Bessern wird sich die Situation sehr rasch im Laufe der kommenden Woche. Bis dahin aber sollten Vorsicht und Verzicht das Handeln bestimmen."

Wer eine Skitour plant, sollte sich unbedingt gut vorbereiten und sich den Lawinenlagebericht ansehen. Informationen über die aktuelle Lawinenwarnstufe online auf der Website des Lawinenwarndienstes Salzburg (täglich neu ab 7.30 Uhr), auf facebook und twitter. Auch die Lawinen App SNOWSAFE stellt rasche und sichere Information zur Verfügung. Eine weitere Möglichkeit wäre, den Newsletter zu abonnieren. 




____________________________________________________________________________________
Du möchtest täglich über aktuelle Stories in deinem Bezirk informiert werden? Melde Dich zum kostenlosen "Whats-App“-Nachrichtendienst der Bezirksblätter Salzburg an! Alle Infos dazu gibt’s hier: meinbezirk.at/1964081.
ACHTUNG: Erst nach erfolgreich übermittelter Start-Nachricht ist der Dienst aktiv!
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.