24.09.2016, 15:15 Uhr

Leserbrief Bauarbeiten im Zentrum Mittersill

Ich bin Mutter zweier schulpflichtiger Kinder, die die Volksschule und NMS Mittersill besuchen.

Hiermit möchte ich mich bei der Stadtgemeinde Mittersill bedanken, dass sie es für nicht wichtig hält uns Eltern zu informieren, dass die Bushaltestelle (Pass Thurn und Zell am See) für unsere Kinder verlegt wurde!

Unsere Kinder standen am 22.09. 2016 wie gewohnt an der Haltestelle und warteten auf ihren Bus der sie nach Hause bringen sollte. Doch der Bus kam nicht! Bei den Volksschülern machte sich Verzweiflung breit.
Wie soll ein Tafelklassler ein Schild mit Aufschrift " BUSHALTESTELLE 130m (Pfeil nach unten)" lesen können! Nicht einmal größere Kinder lesen dieses! Auch der Hinweis von den Bauarbeitern " Ihr müsst zum Kino" hilft ihnen nicht, da unsere Kinder nicht wissen, dass es in Mittersill ein Kino gab.

Es ist nicht das erste Mal, dass unsere Kinder vergeblich auf den Bus warteten!
Nicht nur die Kinder warten, auch wir Eltern warten zu Hause auf unsere Sprösslinge.
Wissen Sie eigentlich welche Gedanken man sich als Mutter macht, wenn das Kind nicht vom Bus aussteigt! Wo soll man mit der Suche beginnen.

Es wird doch nicht zuviel verlangt sein einen Brief an uns Eltern zu schicken, oder mindestens in den Schulen bescheid zu geben, dass sie die Kinder informieren.
Im gleichen Zuge möchte ich mich bei den Mitarbeiterinnen der Filiale Bipa bedanken , dass unsere Kinder nach Hause telefonieren durften!

Steger Maria
Mittersill
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.