11.09.2014, 08:56 Uhr

Mehr Gewicht dem Gedicht: auf dem Weg

4
auf dem Weg
Auf dem Weg

Wir sind Wanderer auf steilen Wegen.
Unser Weg ist ein Lebensberg
Ein Berg und Tal
Als Weltenwanderer – keine Nesthocker
Wir sind vorübergehend hier.
Und halten Ausschau
Nach neuem Land
Wir steigen empor
Voller Sehnsucht.
Wie ein Pfeil, der die Sehne besteht,
um gesammelt im Absprung
mehr zu sein als er selbst.

Rudi Roozen
14
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
8 Kommentareausblenden
10.148
Eleonore Fekete aus Eisenstadt | 11.09.2014 | 09:32   Melden
26.033
Gertraud Hölzl aus Flachgau | 11.09.2014 | 09:36   Melden
27.440
Gerhard Singer aus Ottakring | 11.09.2014 | 09:52   Melden
436
Elfi Böhm aus Pinzgau | 11.09.2014 | 12:03   Melden
17.039
renate krska aus Neubau | 11.09.2014 | 12:16   Melden
142.478
Birgit Winkler aus Krems | 11.09.2014 | 15:11   Melden
66.710
Ferdinand Reindl aus Braunau | 11.09.2014 | 19:54   Melden
1.058
Helga Tomasi aus Pinzgau | 12.09.2014 | 08:11   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.